Autopilot im Reisemobil

Ich bin zuversichtlich. Zuversichtlich, dass ich mein “Traum-Auto” noch erleben werde. Damit meine ich das autonome Auto, ein Auto, das seinen Weg findet, ohne dass ich als Lenker eingreifen muss. Laut GM-Entwicklungschef Burns könnte es schon ab 2020 Autos geben, die ohne Fahrereinwirkung unterwegs sind. Erst auf Autobahnen, wenige Jahre später aber auch im normalen Strassenverkehr. Und GM ist noch nicht einmal die Firma, die den Eindruck erweckt, diesbezüglich am weitesten zu sein. Google hat in Kalifornien bereits Autos, die offiziell zugelassen sind und auf den Strassen ihre Runden drehen. Autonom. Wenn das mal nicht cool ist.

Continue reading Autopilot im Reisemobil

Dank BMW automatisch fahren (Video)

Es war natürlich anzunehmen, dass nicht nur Volvo in diese Richtung forscht und entwickelt. So ist auch BMW schon ziemlich weit mit ganz ähnlichen Projekten. Hier gibt man an, sogar schon rund 5’000 reale Autobahn-Kilometer gefahren zu sein, also nicht nur auf Teststrecken.

Für die, die’s interessiert sei hier noch das BMW-Filmchen. Und damit soll’s dann fürs Erste mal gut sein mit diesem Thema. 🙂

Continue reading Dank BMW automatisch fahren (Video)

Dank Volvo automatisch fahren (Video)

Ganz spannende Entwicklungen, die auf uns zukommen im zukünftigen Strassenverkehr. Ich bin davon überzeugt, dass ich das automatische, selbstfahrende Auto noch erlebe. Aber schon diverse Vorstufen dazu sind äusserst erfreulich. So hatte ich kürzlich in meinem Geschäftswagen zum ersten Mal einen sogenannten Adaptiven Tempomaten.

Der hält das Fahrzeug im gewünschten Tempo, erkennt aber allfällige Hindernisse in Form von vor einem fahrenden Fahrzeugen. Dann verlangsamt er das Fahrzeug automatisch und hält Abstand. Verschwindet der Wagen vor einem wieder, beschleunigt der Adaptive Tempomat wieder auf die eingestellte Geschwindigkeit. Eine Funktion, die ich mir in meinem Wohnmobil wünsche. Einmal 100 km/h einstellen und dann gemütlich auf der rechten Spur mitrollen. Der Verzicht auf ständiges Beschleunigen und Abbremsen als Folge von Überholmanöver lässt kräftig Sprit sparen und hat damit auch einen ökologischen Vorteil.

Continue reading Dank Volvo automatisch fahren (Video)

Eine Hubstütze als Alarmanlage?!

Hubstützen sind dazu da, das Fahrzeug auszunivellieren. Im Gegensatz zu Auffahrkeilen wird dabei das Fahrzeug leicht angehoben. Das Gewicht ruht dann nicht mehr auf dem Fahrwerk, sondern auf den Stützen. Dadurch fallen Schaukelbewegungen weg, die durch die Federwege des Fahrwerks entstehen. Viele Wohnmobile sind deshalb mit technisch verhältnismässig einfachen Stützen am Fahrzeugheck ausgestattet, die bei Bedarf von Hand heruntergekurbelt werden können.

Etwas bequemer haben es Premium-Kunden. Ihre Fahrzeuge werden in der Regel mittels elektrohydraulischer Unterstützung ausgefahren. Im besten Fall übernimmt sogar die Technik das Ausnivellieren vollautomatisch. Die deutsche Firma Goldschmitt stellt seit geraumer Zeit die ihrer Meinung nach beste Hubstütze der Welt her. Und die geht jetzt noch einen Schritt weiter.

Continue reading Eine Hubstütze als Alarmanlage?!

Fiat Ducato: Hast du eine Schraube locker?

Der ADAC hat eine Reihe von Wohnmobilen auf Ducato-Basis getestet und dabei festgestellt, dass sich die Verbindungsschrauben zwischen Motor und Getriebe lösen können. Das kann zu Schaltproblemen oder im schlimmsten Fall zum Stillstand führen.

Fiat hat bereits reagiert und bietet Kontrollen über das Händlernetz an. Betroffene Kunden werden informiert. Wer ein Wohnmobil auf Ducato 250 hat, soll sich im Zweifelsfall an einen Fiat-Händler wenden. Gleiches gilt für Besitzer der gleichartigen Fahrzeuge von Peugeot und Citroen. Bei diesen beiden Herstellern sind allerdings laut Pressemeldung nur die 3-Liter-Dieselmotoren betroffen. Die beiden französischen Marken werden gleich vorgehen wie Fiat.

[Quelle]