Der Caravaner: Tolles Experiment

Ein Schwalbennest von Knaus ist momentan Teilnehmer an einem ganz besonders gelungenen Experiment: Im Auftrag von Knaus und der Urlaubsmesse CMT ist der freie Autor Valentin von Vacano mit seinem Fotografen unterwegs quer durch Europa. Der Start war am 16. Dezember im Tessin. Und das Ziel des Experiments ist, pünktlich zur Eröffnung der CMT am 14. Januar 2012 in Stuttgart zu sein, dazwischen müssen mindestens 2’500 Kilometer Reise durch Südeuropa liegen. Das Besondere daran? Valentin ist zwar mit einem Wohnwagen unterwegs, hat jedoch kein Zugfahrzeug zur Verfügung.

Der Caravaner: Tolles Experiment weiterlesen

1001 Tage durch Amerika

Von Urlaub in Amerika träumen ohnehin schon viele. Geschweige denn davon, fast drei Jahre durch den Kontinent zu reisen. Und noch dazu im Wohnmobil. Im eigenen, versteht sich.

Das Ehepaar Hiltmann hat sich diesen Traum verwirklicht. Nach dem Mauerfall haben die beiden ehemaligen Ostdeutschen angefangen, die Welt zu bereisen. Seit 2003 tun sie das im eigenen Wohnmobil. Und aktuell sind die beiden Reisefreudigen in den USA.

Das Projekt “1001 Tage” wird vom Reisemobil-Hersteller ‘Hobby’ unterstützt. Auf deren Webseite kann man dann auch in Prosa- und Bildform die Reise ein bisschen miterleben.

Leider bietet die Seite weder einen RSS-Feed noch einen Email-Dienst. So muss man selber immer wieder nachschauen, ob’s ein Update gibt. Gerade dann, wenn wie aktuell längere Zeit keine Neuigkeiten veröffentlicht werden, ist das ziemlich mühsam. Leider ist auch die Karte auf der Projektseite komplett veraltet. Hobby scheint da nicht (mehr) allzu viel Energie zu investieren.

>>zur Projekt-Seite

Geschafft: Project Asia

Das ehemalige Feuerwehrauto aus der Schweiz und die deutsche Besatzung haben es geschafft. In dreizehn Monaten sind sie von Deutschland auf dem Landweg bis nach Singapur gereist. Ich gratuliere herzlich zu dieser Leistung!

Auf der Webseite von “Project Asia” kann man nachlesen, was Jan und Esther unterwegs alles erlebt haben. Allerdings sind die beiden noch etwas im Verzug mit dem Veröffentlichen ihrer Berichte.

Auf ihrer Webseite sprechen die zwei zwar von der ersten Etappe, die bis Singapur führen soll. Das lässt vermuten, dass eine zweite Etappe zumindest angedacht ist. Doch vorläufig scheinen die Weltenbummler erst mal heim zu kehren, denn der Truck ist bereits verschifft und auf dem Weg nach Deutschland.

>> Project Asia

Airstream vor 50 Jahren…

Magical Snap - 2009.10.03 11.55 - 001

Die US-Caravans der Marke Airstream sehen heute noch nahezu identisch aus wie in den fünfziger Jahren. Vielleicht ist dies mit ein Grund für die erfolgreiche Geschichte. Auch wenn die Airstreams in absoluten Zahlen betrachtet einen sehr kleinen Teil des Marktes ausmachen, so sprechen offensichtlich dennoch das premiumgewohnte und finanzstarke Zielpublikum an.

Zumindest in den USA sind jedoch die legendären Reisen, die Airstream-Gründer Wally Byam organisierte, ein wesentlicher Grund für den hohen Bekanntheitsgrad der Airstream-Caravans. Das waren keine sonnigen Sonntagsausflüge, sondern richtige Abenteuer mit Strapazen, Risiken und manchmal auch Verlusten. Eine dieser Reisen, die von Cape Town bis Kairo führte und mehr als sieben (!) Monate dauerte, feiert heuer das fünfzigjährige Jubiläum. Natürlich nicht ohne entsprechender Feier und… einem Airstream-Konvoy. Das Video dieses Konvoys gibt’s weiter unten.

Airstream vor 50 Jahren… weiterlesen

Mit Quad und Wohnwagen durch Afrika

quad-africa-1

Ein wahrlich seltenes Gespann, das uns Jörg Schnorr da zeigt. Mit dem Dethleffs Miniglobe und einem Quad als Zugmaschine ist Jörg auf dem Weg, Afrika zu durchqueren. Sein Start: Köln. Sein Ziel: Kapstadt, Südafrika. Im Alleingang.

20.000 Kilometer gute Strassen und schlechteste Pisten. Menschen, fremde Kulturen und Landschaften warten auf mich und mein Quad.

Mit Quad und Wohnwagen durch Afrika weiterlesen

Im Feuerwehrauto um die Welt

feuerwehrcamper

Heute ist der Start. Zwölf Monate soll die Reise dauern. Dabei sprechen Esther und Jan erst von der ersten Etappe. Und die führt über 32’000 Fahrkilometer bis Singapur. So etwas lässt sich nicht bis ins Detail planen, auch wenn Jan für genau das unzählige Stunden und Tage investiert hat. Allein die Tatsache, dass bedingt durch die lange Strecke nicht überall die optimale Saison getroffen werden kann, wird für Abenteuer sorgen.

Als Zuhause während den nächsten zwölf Monaten wird dem Paar ein umgebautes Schweizer Feuerwehrauto dienen. Der Tankaufbau wurde entfernt und durch einen Container der Bundeswehr ersetzt. Den haben die beiden zur wohnlichen Stube und Schlafgemach umgebaut.

Im Feuerwehrauto um die Welt weiterlesen

Mit dem Wohnmobil in den USA

Wer als Europäer in den USA mit dem Wohnmobil Urlaub machen will, der reist in aller Regel nicht mit seinem eigenen Gefährt an. Der Transport wäre wohl teurer als das luxuriöseste Wohngefährt vor Ort. Deshalb ist es besonders wichtig, auf Eigenheiten der amerikanischen Vermietgesellschaften zu achten. Tilo Krause-Dünow, Geschäftsführer von Canusa Touristik, gibt im TOURS-Blog wertvolle Tipps für Wohnmobil-Ferienmachende in den USA und Kanada. Krause-Dünow ist Geschäftsführer von CANUSA Touristik und hat langjährige Erfahrung.

Selbstverständlich handelt es sich hier um einen kommerziellen Reise-Anbieter, ergo sind auch die Informationen darauf ausgelegt, dass möglichst mit denen gebucht wird. Logo. Aber interessant ist es denoch. Vermutlich gibt’s ja noch haufenweise weitere spannende Links. Um Hinweise in den Kommentaren bin ich dankbar. 🙂