StadtCamper von Irmscher

Wer Irmscher hört, denkt vor allem an Opel-Tuning. Doch die Irmscher-Holding hat sich längst weiter entwickelt. Und in Zukunft will man auch im wachsenden Campingmarkt mitmischen. Das Debut der sogenannten “VanAvenue”-Marke ist dieser putzige StadtCamper mit ‘Himmelbett’. Als Basis herhalten musste ein Peugeot Partner ‘Tepee’, dessen kleinen Aussenabmessungen bei gleichzeitig relativ grosszügigem Innenraum der grosse Pluspunkt des StadtCampers sind: Er passt damit in jede Parklücke. Etwas, das sonst kaum ein Camper von sich behaupten kann.

Continue reading StadtCamper von Irmscher

Peugeot will wieder mitmischen

Wenn der Kuchen grösser wird, steigt die Chance, dass man sich wieder ein lohnenswertes Stückchen davon abschneiden kann. So hat sich das vermutlich Peugeot gedacht und den Wiedereinstieg in die Wohnmobil-Szene geplant. Ganz weg waren die Franzosen zwar nie, verschiedene Kastenwagen-Ausbauer haben neben Fiat immer auch die französischen Hersteller berücksichtigt. Aber jetzt scheint es der Löwenmarke ernst zu sein.

Es ist mit Burow Mobil dann auch einer dieser Kastenwagen-Spezialisten, die Peugeot zum fliegenden Start verhelfen. Liberté soll das teilintegrierte Gefährt heissen und schon bald über den PKW- und Nutzfahrzeug-Kanal von Peugeot vertrieben werden. Ob das hingegen funktioniert, bleibt abzuwarten. Ich bezweifle, dass diese Schiene ausreichen wird, um vernünftige Stückzahlen an den Mann zu bringen.

Offenbar sieht Peugeot darin aber nur mal den Anfang. Auch als Basisfahrzeug will die Marke ihren Boxer vermehrt bei den Reisemobilherstellern sehen. Das dürfte einzig eine Frage des Preises sein. Denn auf die mit dem Fiat Ducato baugleichen Fahrzeuge können die Werke wohl mit kleinstmöglichen Aufwand umstellen. Ich bin gespannt, ob der Ducato da wirklich sozusagen von einem Zwillingsbruder ernsthafte Konkurrenz bekommt.

Fiat Ducato: Hast du eine Schraube locker?

Der ADAC hat eine Reihe von Wohnmobilen auf Ducato-Basis getestet und dabei festgestellt, dass sich die Verbindungsschrauben zwischen Motor und Getriebe lösen können. Das kann zu Schaltproblemen oder im schlimmsten Fall zum Stillstand führen.

Fiat hat bereits reagiert und bietet Kontrollen über das Händlernetz an. Betroffene Kunden werden informiert. Wer ein Wohnmobil auf Ducato 250 hat, soll sich im Zweifelsfall an einen Fiat-Händler wenden. Gleiches gilt für Besitzer der gleichartigen Fahrzeuge von Peugeot und Citroen. Bei diesen beiden Herstellern sind allerdings laut Pressemeldung nur die 3-Liter-Dieselmotoren betroffen. Die beiden französischen Marken werden gleich vorgehen wie Fiat.

[Quelle]