Morelo: Das 1000. Fahrzeug verkauft

Ich hatte mich vor bald sechs Jahren leicht gewundert, dass der Reisemobil-Markt tatsächlich gross und spannend genug scheint, dass sich da ein neuer Premium-Anbieter reintraut. Allerdings dachte ich auch, dass Herr Reimann sicher nicht von einer Marke wegläuft und eine andere gründet, wenn er da nicht ganz klare Vorstellungen und Prognosen in der Tasche hatte. Der Erfolg gibt ihm ganz offensichtlich Recht. Nach vier Jahren wurde bei Morelo das 500. Reisemobil verkauft, noch nicht mal weitere zwei Jahre später sind es bereits doppelt so viele.

Morelo darf sich somit klar zu den wichtigen Playern im Premium-Segment zählen und braucht sich nicht vor den Vergleichen mit viel älteren Marken zu scheuen.

In Planung ist bei Morelo die Eröffnung eine Werkserweiterung sowie eine neue Produktlinie namens Mega-Liner. Man darf gespannt sein.

www.morelo.eu

Zu gewinnen: Morelo…. Probefahrt

moreloprobefahrtWo andere Wettbewerbe lancieren, bei denen man ein Jubiläumsmodell eines Caravans oder ein Reisemobil gewinnen kann, verlost der Hersteller von Premium-Reisemobilen eine Probefahrt. Freilich, nicht irgendeine Probefahrt, sondern eine mit den brandneuen Modellen, die erst ein paar Tage später auf dem Caravan-Salon der Öffentlichkeit gezeigt werden. Und natürlich gibt’s persönliche Betreuung (und die obligate Verkaufspräsentation).

Wer gerne mal einen Morelo haben fahren möchte, der kann jetzt noch bis zum 21. August auf der eigens hierfür eingerichteten Webseite anmelden. Viel Glück.

Morelo bringt Einsteigermodell

Morelo HomeWer sich einen Morelo leisten will, muss tief in die Tasche greifen. Exklusivität und Luxus haben ihren Preis. Wenn ein Premium-Hersteller ein Einstiegsmodell ankündigt, dann ist das deshalb besonders interessant. Denn was bei Morelo und anderen Herstellern von Luxus-Reisemobilen als günstiger Einstiegspreis gesehen wird, ist nach wie vor viel Geld.

Mit dem neuen Modell mit der Bezeichnung HOME wird es in Zukunft möglich sein, ab knapp über 100’000 Euro einen Morelo sein Eigen zu nennen. Das beschert dem verhältnismässig jungen Hersteller mit Sicherheit etwas mehr Marktanteil im Segment der obersten Mittel- und tieferen Luxusklasse.

Der HOME ist die fünfte Modellreihe von Morelo und rundet das Angebot nach unten ab. Er basiert auf einem Ducato mit Tiefrahmen und wird erstmals im August auf dem Caravan-Salo in Düsseldrof gezeigt. Den Home wird es in vier Varianten geben

Morelo: 25% Marktanteil nach drei Jahren

Die deutsche Marke ‘Morelo‘ gehört zu den jüngsten Herstellern von Reisemobilen. Gerade mal zweieinhalb Jahre alt ist der Premium-Bauer, der jüngst sein 200. Fahrzeug gebaut und abgeliefert hat. Nochmals so viele will Jochen Reimann, der Kopf hinter Morelo, alleine im aktuellen Geschäftsjahr verkaufen. Sein Werk hat eine Kapazität von rund 400 Fahrzeugen pro Jahr. Und genau da will man hin: “Heute liegt unser Umsatz bei 35 Mio Euro. Bis 2017 wollen wir das Zwei- bis Dreifache umsetzen.” erklärt Reimann.

Es scheint, dass sich Morelo zu einer wahren Erfolgsgeschichte mausert. Denn wenn man das Jahresziel von gut 200 Einheiten heuer erreicht, hat sich Morelo damit nach dreijährigem Bestehen bereits einen Marktanteil von ungefähr 25% gesichert. Unglaublich. Hoffentlich bleibt Morelo damit keine Ausnahmeerscheinung.

Bild: Die Morelo-Belegschaft vor dem 200. Fahrzeug.
Rechte: MORELO Reisemobile GmbH