ActionCamper auf Jeep Wrangler

Das Ding sieht scharf aus! Auf Basis eines Jeep Wrangler Unlimited hat Thaler Design einen exzellenten Offroad-Camper gezaubert. Jeder Zentimeter scheint sinnvoll genutzt, höchste Flexibilität ist gegeben und das Ganze mit marginal Mehrgewicht gegenüber dem Basismodell. Damit ist man ausserdem nicht nur top gerüstet für die Expedition fernab von asphaltierten Strassen, sondern fühlt sich auch auf städtischen Strecken wohl.

Expeditions-Fans sei die Seite von Thaler-Design wärmstens empfohlen. Detaillierte Beschreibung des Jeep ActionCampers und zahlreiche Bilder lohnen den Klick dahin.

>>zur Webseite von Jeep ActionCamper

Zeltanhänger von JEEP

Normalerweise ist das Zubehör, das man von Drittanbietern kauft. Doch vielleicht hat JEEP eine Möglichkeit gewittert, noch zusätzlich Kohle zu machen. Auf jeden Fall wird man in den USA demnächst offiziell vom JEEP-Händler den sogenannten Trail Edition Camper kaufen können.

Der Zeltanhänger passt natürlich optimal zu den JEEP-Modellen, bietet für bis zu vier Personen Platz und lässt sich auf handliches Format zusammenklappen.

Das Innere besteht im Wesentlichen aus einem Doppelbett und einer Couch mit Tisch. Die Sitzgruppe lässt sich bei Bedarf zu einem weiteren Zweier-Bett zusammenklappen.

Es wird zwei Versionen geben, die sich vor allem durch unterschiedliche Radgrössen und Bodenfreiheiten unterscheiden. Die günstigere Version wird knapp 10’000 US-Dollar kosten während die andere ca. 2’000 Dollar teurer ist.

Quelle: Autoblog

Ein Vagabund auf Jeep-Basis

Man nehme einen Jeep Wranger und setze hinten einen Container mit Küche, WC und Sitzgruppe drauf. Und weil dabei kein Platz fürs Bett bleibt, lässt sich beim EarthRoamer das Dach nach hinten klappen, was die Liegefläche fürs Schlafgemach ergibt. Um selbige sowie die nun entstandene Öffnung zum “Wohnbereich zu schützen, spannt sich darüber ein zeltähnliches Faltdach.

Der EarthRoamer ist mit Innen- und Aussendusche ausgerüstet, hat einen 95-Liter-Wassertank und ein 80-Watt-Solarpanel. Und natürlich ist das einmalige Gefährt für Abenteurer absolut offroad-tauglich. Dafür sorgt der Allrad. Sollte es doch mal brenzlig werden, hilft die eingebaute Seilwinde sicher aus dem Schlamassel.

Weitere Fotos gibt’s im Autoblog.

Quelle: Autoblog