Lady Camper von Hymer

Lady CamperIch kann mir vorstellen, dass Hymer ein toller Lehrbetrieb ist. Jedenfalls gibt er seinen Azubis viel Spielraum. Das gilt ganz besonders für die zwölf jungen Frauen, die sozusagen selbständig ein Van-Modell gestalten konnten: den sogenannten Lady Camper.

Als Basis diente der Hymercar auf VW Basisund das Ziel war, das Fahrzeug an einer regionalen Bildungsmesse im Februar dieses Jahres zeigen zu können.

Das Team setzte sich zusammen aus Auszubildenden in verschiedenen Bereichen des Unternehmens. Jede hatte – ihrem Berufsbild entsprechend – eine klar definierte Aufgabe. Nur als Team konnte das Ziel erreicht werden. Natürlich wurde kein Fahrzeug von Grund auf konzipiert, sondern ein bestehendes modifiziert. So konnte an dann auch keine Weltneuheit oder konzeptionelle Sensationen erwarten. Doch darum ging’s auch nicht.

Ich ziehe meinen Hut vor den Lehrlingsverantwortlichen bei Hymer, die ihre Azubis mit solchen Projekten fördern und herausfordern. Da bekommt die Theorie noch viel mehr Praxisbezug als sie das in einem Betrieb wie Hymer wohl ohnehin schon tut. Und sehen lassen tut sich der Lady Camper alleweils, oder?

Hymer bald mit Slideout?

01-Esser-MeckeHymer und AL-KO arbeiten gemeinsam an der Entwicklung eines preiswerten Slideouts für Mittelklasse-Reisemobile. Bis Ende 2014 konnten Interessierte in diesem Zusammenhang auf einer eigens eingerichteten Webseite ihre Wunsch-Grundrisse planen und für den Wettbewerb einreichen. Nun wurde aus den weit über 300 eingereichten Vorschlägen der Gewinner ermittelt.

Den meisten, die abgestimmt haben, gefällt demnach ein Lösungsansatz, der nicht die sonst weit verbreitete Vergrösserung des Wohnbereichs im Fokus hat. Vielmehr hätten viele gerne ein deutlich grösseres Bett in ihrem Reisemobil. Ein solches nimmt aber halt auch immer dem restlichen Wohnraum Platz weg. Ausser, ja, ausser man wählt den Lösungsansatz des Wettbewerb-Gewinners: Das Bett kommt in den Slideout.

Während der Fahrt nimmt das Bett nicht unnötig Platz weg. In der Nacht hat man ein grosszügiges Lager dank ausfahrbarem Erker.

Hymer plant auf die Messe-Saison 2015 mit einem Prototypen aufzuwarten. Die Serienproduktion steht noch in den Sternen. Aber mit grosser Wahrscheinlichkeit werden wir bald auch im Mittelklassen-Segment mit ausfahrbaren Erkern beglückt. Spannend, wie ich meine.

Quelle: hymer.com

Goldschmitt wird HYMER-Exklusivpartner

Die Marken HYMER und Goldschmitt geben bekannt, dass sie zukünftig eine enge Zusammenarbeit anstreben. Goldschmitt wird exklusiver Partner der Marke HYMER im Bereich Fahrwerkstechnik. HYMER ist damit der erste Reisemobilhersteller überhaupt, der Fahrwerksprodukte in sein Original Zubehör-Programm aufnimmt.

Der Reisemobil-Hersteller aus Bad Waldsee hat ausgewählte Goldschmitt-Komponenten wie Luftfederungen, Nivellierungssysteme und Aluminiumfelgen für seine Fahrzeuge freigegeben. HYMER-Händler dürfen somit offiziell Goldschmitt-Produkte in die Reisemobile verbauen.

In einem weiteren Schritt ist vorgesehen, dass ausgewählte und besonders qualifizierte HYMER-Handelspartner demnächst als Goldschmitt-Premium-Partner zertifiziert werden und eine sogenannte Goldschmitt-Box einrichten. Dabei handelt es sich um einen speziell dafür ausgestatteten Arbeitsplatz in der Werkstatt, an dem Goldschmitt-Produkte montiert werden. Zukünftige Goldschmitt-Premium-Partner durchlaufen hierfür ein umfassendes Schulungsprogramm.

>> Goldschmitt
>> Hymer

 

Hymer Museum: Eröffnung im Sommer

Es dauerte ein bisschen länger. Aber im Sommer 2011 soll das Erwin Hymer Museum seine Pforten öffnen. Auf einer riesigen Ausstellungsfläche von 6’000 Quadratmetern werden die Raritäten aus der Sammlung von Erwin Hymer gezeigt. Rund 200 Caravans, Reisemobile, PKWs und Motorräder sollen es sein, ein grosser Teil davon wertvolle Unikate, die aufwändig restauriert wurden.

In einem zweiten Gebäude mit halb so grosser Grundfläche sollen zusätzlich Sonderausstellungen stattfinden. Ausserdem besteht die Möglichkeit, die auffälligen Räumlichkeiten auch für Events zu buchen.

Das in seiner Art bislang einmalige Museum ist sicherlich einen Ausflug wert. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den Hymer-Werken in Bad Waldsee. Und der markante Bau, der einem Caravan-Fenster nachempfunden ist, ist ja nicht zu übersehen.

>> Erwin-Hymer-Museum

2. Treffen der Hymer-S-Freunde

Am Wochenende vom 11. bis 13. Juni 2010 findet das nunmehr zweite Treffen der Hymer-S-Freunde statt. Als Austragungsort wurde wiederum der Campingplatz „Märchen-Camping Naumburg“ festgelegt. Eingeladen sind alle Besitzer von Hymer-S-Modellen der Jahrgänge 1979 bis 1995 sowie Fahrer von anderen Hymer-Fahrzeugen älter als 1995.

Aktuell sind sich bereits 95 Fahrzeuge angemeldet, was einem neuen Rekord entspricht (beim ersten Treffen letztes Jahr waren es 66 Mobile). Wer sich das nicht entgehen lassen will, kann sich auf der Seite der Hymer-S-Freunde noch anmelden. Da gibt’s auch noch mehr Details zum Treffen.

2. Treffen der Hymer-S-Freunde weiterlesen

Neuer Geschwindigkeitsrekord

racing-hymerGoldschmitt und Hymer haben einen neuen Geschwindigkeitsrekord für Wohnmobile aufgestellt. Wobei die Bezeichnung Van korrekter wäre, aber egal. Wir sind froh, dass die 191 km/h aus der Vergangenheit getoppt werden konnten und Hymer mit Goldschmitt nun neue Rekordhalter sind. Gratulation!

Und jetzt sollen die Konstrukteure und Ingenieure sich bitte wieder den Lösungen zuwenden, die uns einen Nutzen bringen, ja.

Quelle: AutoBild

Hymer: Erneuerung der Nova-Reihe

nova495Auf das Modelljahr 2010 bringt Hymer eine komplett neu konzipierte Nova-Reihe. Dabei hat man sich laut Hymer besonders stark auf die Umsetzung von Kundenwünschen konzentriert.

Die fünf meistgewünschten Grundrisse werden in einer ersten Generation angeboten. Sie beinhalten den 465 mit französischem Bett im Heck und Rundsitzgruppe im Bug. Mit gleichem Bug aber zwei Einzelbetten längs im Heck präsentiert sich der 530. Und der Nova 495 soll sowas wie ein kleines Wunder sein.

Mit lediglich knapp 5.3 Metern Innenlänge gilt er als kompakt, bietet aber dennoch eine Mega-Küche mit grosszügiger Ablagefläche. Die zwei Einzelbetten sind genau so ungewohnt in einem Kompakt-Caravan wie das TV-Drehelement zwischen Küche und Schlafraum. Damit soll sogar TV-Schauen sowohl vom Bett wie von der Sitzgruppe aus möglich sein.

Hymer wird den kompakten Nova 495 an der CMT in Stuttgart im Januar 2010 erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.

>>weitere Infos

Schnellstes Reisemobil der Welt?!

karmann-colorado

Der Spezialist für den richtigen Federungskomfort in einem Reisemobil kann offenbar auch Fahrzeuge auf Gasantrieb umrüsten. Mit einem entsprechend umgebauten Gas-Hymer will Goldschmitt jedenfalls laut einer Pressemeldung anlässlich der CMT 2010 das weltschnellste Reisemobil vorstellen. Es soll deutlich über 200 km/h schnell sein. Konkreter will man zur Zeit noch nicht werden.

Goldschmitt hofft auf einen Guiness-Eintrag. Und wir auf einen richtigen Knüller.

Bislang war meines Wissens ein Colorado von Karmann das schnellste Wohnmobil der Welt. Mit einem VW-Turbodiesel, der auf 298 PS getunt wurde, erreichte das Karmann-Mobil 191 Spitze.

Grosse Töne wegen dem Hymer Nova

Hymer Nova 580Hymer scheint ziemlich von ihrem neuen Caravan Nova überzeugt zu sein. Statt auf die doch beachtliche Liste von technischen Besonderheiten einzugehen, lassen wir für heute lediglich mal ein paar grosse Töne klingen. Alle Zitate entstammen der Pressemitteilung zum Hymer Nova.

Auf dem Weg zur Marktführerschaft: Der HYMER Nova setzt neue Caravan-Maßstäbe

Perfektion bis ins Detail […]

Grosse Töne wegen dem Hymer Nova weiterlesen