Eura Mobil: Rollendes Chalet wird Realität

Auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf wurde das Chalet-Mobil als Studie präsentiert. Und es fand Gefallen bei den Besuchern. Es sieht ja auch schön aus, muss man neidlos eingestehen. Eura Mobil legt das Modell jetzt als exklusive Sonderserie auf. Käufer, die eines der gerade mal zwanzig Exemplare ergattern können, erhalten ein winterfestes Fahrzeug auf Basis des Integra 670 SB, das einige der Applikationen in echtem Schiefer und Möbelbezüge in Wildleder besitzt, die in Handarbeit eingebaut wurden.

Das ist dann auch schon alles, was hier speziell ist. Ein paar Folienaufkleber im Holz-Look für die “Aussenfassade” kann man sich auch bei jedem gut sortierten Folien-Händler beschaffen.

Die Serie, die mit gerade mal 20 Exemplaren nicht besonders ambitiös ausgefallen ist, ist natürlich längst ausverkauft. Da dürften vor allem die Händler versucht haben, ein Ausstellungsstück zu ergattern, um ein bisschen aufzufallen. Keine Ahnung, was sich Eura Mobil da überlegt hat, das rollende Chalet als derart kleine Serie zu produzieren. Hat man selber nicht so recht daran geglaubt? Oder versucht man damit, den Hauch von Exklusivität zu verbreiten?

Wer ernsthaft an einem Chalet-Eura interessiert ist, wendet sich am besten an einen grösseren Händler und versucht, eines dieser Ausstellungsstücke zu bekommen.