Keiner zu klein…

Ein Freizeitfahrzeug sollte schon eine gewisse Grösse haben, damit man sich darin überhaupt bequem einrichten und wenigstens die Nacht verbringen kann. Dass hierfür aber keine Sieben-Meter-Schiffe nötig sind, zeigt Wagner.

Dessen kleinste Wohnkabine passt auf die kleinsten Pickups, die der Markt hergibt. Und bieten trotzdem alles Nötige für ein Abenteuer fernab von Hotels: Von der Nasszelle und Toilette mit Dusche über Küche mit Kühlschrank bis zum Alkovenbett und einer kleinen Sitzgruppe ist alles dabei. Nur eines nicht: Platz zum Austoben.

Dieses Beispiel von Wagner Kunststofftechnik, die auch für grössere Pickups die passenden Kabinen liefern, zeigt mal wieder eindrucksvoll die vielfältige Art von Caravaning. Einfach toll, nicht?

Dacia MCV: Günstiger geht kaum

Magical Snap - 2009.08.31 21.47 - 003Kompakt und preiswert – diese Schlagworte vereint der neue Dacia MCV in perfekter Vollendung. Er aht den Übernamen YAV III, wobei YAV für “Young Activity Vehicle” stehen soll. Lediglich um die 15’000 Euro muss man aufwerfen, dafür kriegt man einen vollwertigen Personenwagen, eine Kochgelegenheit und bis zu vier Schlafplätze. Der MCV, der erstmals auf dem Caravan-Salon gezeigt wird, trägt ein Doppelbett in der überdimensionierten Dachbox, die sich um 80 Zentimeter heben kann. Der Einstieg erfolgt über eine Luke im Fahrzeugdach, man muss das Fahrzeug also nicht verlassen.

Dacia MCV: Günstiger geht kaum weiterlesen