• Reiseberichte

    Mit dem VW T3 California nach Spanien

    Der VW T3 California hatte letztes Jahr seinen 25. Geburtstag. Der Auto-Journalist Mathis Kurrat hat sich mit einigen anderen Bulli-Fans zusammen getan und ist die lange Reise nach Spanien, zum jährlichen Bulli-Treffen, angetreten. Dabei herausgekommen ist ein netter und informativer kleiner Film, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Denn damit kann man sich langsam wieder einstimmen auf die nahende Camper-Saison.

    [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=VvtGBOcn3Xg[/youtube]

     

  • kurz + bündig

    Bulli T1 für jedermann

    Wer gerne einen hätte, ihn sich aber nicht leisten kann: Es gibt den VW Bulli auch ganz erschwinglich für knapp 400 Euros. Zwar ist der dann ohne Motor, aber zum Fahren ist der ohnehin zu schade. Gut, er hat auch keine Inneneinrichtung, aber die Hülle strahlt so viel Charme aus, dass das Innere nicht interessiert.

    Klar, wir sprechen hier nur von einem Zelt. Doch was heisst hier nur? Der Bulli sieht hübsch aus. Egal, woraus er besteht.

    Damit haben wir hier also noch eine Alternative zur Dub-Box gefunden.

    Das Bulli-Zelt jetzt bestellen.

  • SPECIAL

    Dub-Box: Der Bulli-Caravan

    Der Bulli ist Jahrzehnte alt, trotzdem erfreut er sich nach wie vor grosser Beliebtheit. Unter anderem auch in Camper-Kreisen. Denn nicht wenige Classic-Bullis sind regelmässig als rollende Herberge für deren Besitzer im Einsatz. Doch der Platz ist beschränkt. Und was tut der Bulli-Fan, wenn’s infolge Nachwuchs zu eng wird?

    Er kauft sich eine sogenannte Dub-Box: Ein Caravan aus modernem Fiberglas, dessen Design jedoch unverkennbar dem Bulli nachempfunden ist. Mehr noch, er ist eigentlich ein Bulli mit mehr Platz, aber ohne Motor. Und damit das Gesamtgespann ein stimmiges Bild ergibt, lässt sich der Dub-Box in der passenden Lackierung zum Zugfahrzeug bestellen.

    Ein Dub-Box kostet knapp unter 20’000 Franken (vollausgerüstet) oder ca. 8’000 Franken als Hülle für den Selbstausbau.

    Was haltet ihr von diesem schmucken Caravan?

    Infos/Fotos: Dub-Box | Quelle: Camping-Bus

  • kurz + bündig

    Bulli-Verlängerung Marke Eigenbau

    bulliverlaengerung-2

    Wer in seinem Bulli zu wenig Stauraum hat, sollte vielleicht über einen Anbau nachdenken. Der Bulli mag hinten durchaus einen guten Meter zusätzliche Länger ertragen. Das beweisen die Bilder dieses Bullis mit Eigenbau-Verlängerung aus GFK. Sieht (leider) nicht besonders schön aus, ist aber sicher äusserst praktisch.

    Nachahmer, aufgepasst: Vergesst den Kleber “Heck schwenkt aus” nicht! 🙂 Weitere Bilder gibt’s beim LowBudgetCamper.

    Bild: lowbudgetcamper (mit freundlicher Genehmigung)