Campingführer ADAC für Smartphone

adac2014Nicht jeder mag den Campingführer des ADAC, weil zum Einen längst nicht alle Campingplätze (auch nicht alle grösseren) aufgeführt sind und weil zum Anderen keine Transparenz darüber herrscht, warum eben dies der Fall ist. So weiss ich persönlich von einem Betreiber, dass er sich seit über zwei Jahren darum bemüht, in den ADAC-Campingführer aufgenommen zu werden. Bisher erfolglos. Gleichzeitig sind Plätze darin gelistet, die ich hochkant rauswerfen würde, wenn ich könnte. Oder zumindest die Bewertung massiv nach unten korrigieren.

Trotzdem halte ich persönlich den ADAC-Führer für einen der besseren Sorte. Jedenfalls habe ich bislang keinen gefunden, der so umfassend und trotzdem übersichtlich informiert. Und gerade die Kombination aus dickem Buch und faltbarer Karte ist in meinen Augen äusserst gelungen.

Wie jeder Anbieter, der etwas auf sich hält, bietet der ADAC die bewährten Camping- und Stellplatzführer seit diesem Jahr auch für das Smartphone (Android, iOS) an. Dabei ist zu beachten, dass Stellplätze und Campingplätze in einer App angezeigt werden, was schon mal lobenswert ist. Andererseits gilt natürlich auch hier: Vollständigkeit sieht anders aus. Aber häufig sieht man ja die alternativen Plätze vor Ort, auch ohne dass sie im Führer vermerkt sind.

Hier gibt es die Links zu den Apps, die ca. 10 Franken kosten für iPhone/iPad und Android-Geräte. Wie immer bei App-Empfehlungen empfiehlt es sich, vor dem Kauf die Bewertungen zu lesen! Und denkt dran: Im Ausland dürften auch bei dieser App Roaming-Kosten anfallen!

Caravan24 kommt mit iOS-App

Wer in der Schweiz einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil verkaufen möchte, kommt fast nicht um caravan24.ch herum. Die führende Plattform für Verkaufsinserate im Segment der Freizeitfahrzeuge lanciert nun eine App fürs iPhone und wird damit nochmals ein Stück benutzerfreundlicher.

Die App eignet sich gleichermassen für Käufer wie Verkäufer. Während man sich als Kaufinteressent verschiedene Inserate anschauen, nach Marken, Preisbereich oder anderen Kriterien suchen und einzelne Inserate als Favorit markieren kann, können Verkäufer gleich das ganze Inserat am iPhone erstellen.

Continue reading Caravan24 kommt mit iOS-App

Fendt mit eigener iPhone App

Primär für seine eigenen Kunden hat Fendt-Caravan eine iPhone-App (iTunes-Link) lanciert. Die App kann aufgrund der eigenen Position die nächstgelegenen Fendt-Händler und -Reparaturbetriebe lokalisieren. Dankenswerterweise geschieht das alles ohne Internetverbindung. Damit kann man sich zumindest im Ausland teure Roaminggebühren sparen.

Darüber hinaus liefert die App in Listenform je Land die wichtigsten Notfall-Nummern (Polizei, Notruf, Pannendienst). Und damit man die wichtigsten Infos zu seinem Fendt-Caravan stets bei sich hat, kann man Modell, Baujahr, Fahrgestellnummer und Kennzeichen in der App hinterlagen.

Das war’s dann. Keine weltbewegende Sache, aber immerhin ein Zeichen dafür, dass man bei Fendt mit der aktuellen Technik versucht Schritt zu halten.

Verkehrsinfo in Echtzeit auf dem iPhone

Stau liebt keiner. Nur bringen die Radiosender die entsprechenden Warnungen häufig just in dem Moment, in dem man ans hintere Ende der Kolonne fährt. Zu spät. Man könnte sich in vielen Fällen aber auch vorab informieren wo die Staus sind oder wo Baustellen rasch zu solchen führen können. Einige davon haben wir bereits vor einiger Zeit vorgestellt.

Kürzlich kam ein weiteres Helferlein hinzu: Die iPhone-App vom TCS (iTunes-Link) informiert über Baustellen, gesperrte Strecken, Infos zu Pässen und Tunnels sowie Staus.

Continue reading Verkehrsinfo in Echtzeit auf dem iPhone