• Der perfekte Grill für Camper
    Zubehör

    Das handliche Grill-Leichtgewicht

    Wer Camping-Urlaub macht, ist sich Kompromisse gewohnt. Immer mit der maximalen Zuladung und den Platzverhältnissen im Hinterkopf fragt man sich so manches Mal: Braucht wir das wirklich?

    Das gilt natürlich auch für den Grill: Möglichst handlich, möglichst leicht. Und doch alltagstauglich?

    Mit meiner Familie habe ich mich entschieden, einen möglichst kleinen und leichten Grill zu wählen. Wir haben uns für den Campingaz Partygrill 100 entschieden.

    Das Teil kommt in einer handlichen Kartonschachtel (in der wir ihn nach wie vor aufbewahren) und besteht aus einer Schale, zwei Füssen, einer Alugussplatte und einem Deckel. Fürs Aufstellen und Wegräumen braucht’s jeweils etwa eine Minute – die Reinigung natürlich nicht inklusive.

    Leichter Grill für Camping

    Die Energie kommt von handelsüblichen Gaskartuschen von Campingaz, die wir bisher in jedem einigermassen sortierten Campingladen fanden. Aber weil die Dinger fast kein Gewicht haben, führen wir eh immer eine Reserve-Kartusche mit.

    Der Partygrill hat einen Piezo-Zünder und über einen Regler kann die Hitzezufuhr geregelt werden.

    Das Grill-Leichtgewicht bringt bescheidene 2,2 Kilogramm auf die Waage und mit den Packmassen von ca. 33 auf 33 Zentimeter findet der Campingaz Partygrill nahezu überall Platz.

    Natürlich muss man fairerweise sagen: Der Partygrill ist klein. Wirklich klein. Für vier Personen, die wir bislang waren, ist er echt grenzwertig. Für drei oder noch weniger jedoch passt er prima.

    Wem der Partygrill 100 doch etwas gar minimalistisch ist: Es gibt noch einen etwas grösseren Bruder, das Modell 400. Es hat einen leicht grösseren Durchmesser und der Deckel kann gleichzeitig als Wok-Topf verwendet werden.

  • Bimobil Husky von Autocult
    Zubehör

    Bimobil Husky: Für Modellfans und Sammler

    Bimobil Husky von AutocultKlein aber fein? Das gilt sicher für das Bimobil Husky-Modell auf Mercedes G, das Autocult aktuell anbietet. Die deutsche Modellschmiede hat sich unter Sammlerfreunden vor allem dadurch einen Namen gemacht, dass Sie sich auf besondere Modell konzentriert und jeweils gerade mal 333 Stück herstellt.

    Das führt naheliegenderweise zu höheren Preisen für die Resin-Modellen, doch für den Sammler bedeutet das auch: Steigender Wert. Das 120 Millimeter lange Autocult-Modell im Massstab 1:43 kostet – solange noch an Lager vorrätig – knapp 100 Euro.

    Bimobil Husky von AutocultDas Modell, das wir hier vorstellen, hat natürlich mit Camping zu tun. Es ist ein Benz G-Klasse mit der Absetzkabine Husky vom deutschen Hersteller Bimobil. Der Husky war Ende 1970er Jahre der erste wechselbare Wohnaufbau für Pickups und ist massgebend für den Erfolg von Bimobil verantwortlich. Anfänglich war es für den Peugeot 504 gedacht, entpuppte sich aber mit der G-Klasse kurz darauf als echter Kassenschlager.

    Quelle: www.autocult-models.de | www.auto-medienportal.net
  • Zubehör

    Campingführer ADAC für Smartphone

    adac2014Nicht jeder mag den Campingführer des ADAC, weil zum Einen längst nicht alle Campingplätze (auch nicht alle grösseren) aufgeführt sind und weil zum Anderen keine Transparenz darüber herrscht, warum eben dies der Fall ist. So weiss ich persönlich von einem Betreiber, dass er sich seit über zwei Jahren darum bemüht, in den ADAC-Campingführer aufgenommen zu werden. Bisher erfolglos. Gleichzeitig sind Plätze darin gelistet, die ich hochkant rauswerfen würde, wenn ich könnte. Oder zumindest die Bewertung massiv nach unten korrigieren.

    Trotzdem halte ich persönlich den ADAC-Führer für einen der besseren Sorte. Jedenfalls habe ich bislang keinen gefunden, der so umfassend und trotzdem übersichtlich informiert. Und gerade die Kombination aus dickem Buch und faltbarer Karte ist in meinen Augen äusserst gelungen.

    Wie jeder Anbieter, der etwas auf sich hält, bietet der ADAC die bewährten Camping- und Stellplatzführer seit diesem Jahr auch für das Smartphone (Android, iOS) an. Dabei ist zu beachten, dass Stellplätze und Campingplätze in einer App angezeigt werden, was schon mal lobenswert ist. Andererseits gilt natürlich auch hier: Vollständigkeit sieht anders aus. Aber häufig sieht man ja die alternativen Plätze vor Ort, auch ohne dass sie im Führer vermerkt sind.

    Hier gibt es die Links zu den Apps, die ca. 10 Franken kosten für iPhone/iPad und Android-Geräte. Wie immer bei App-Empfehlungen empfiehlt es sich, vor dem Kauf die Bewertungen zu lesen! Und denkt dran: Im Ausland dürften auch bei dieser App Roaming-Kosten anfallen!

  • Zubehör

    Geschirr ohne Chemie

    ETKW Eco familyÖko muss nicht hässlich sein. Das Geschirr von eurotrail kommt in frisch-sommerlichen Farben daher und fällt optisch höchstens positiv auf. Trotzdem ist es angeblich zu 100% aus pflanzlichen Materialen und damit komplett biologisch abbaubar.

    Erstaunlicherweise ist das Eco-Geschirr nicht nur sehr widerstandsfähig, sondern hält sogar Spülmaschine und Mikrowelle problemlos aus.

    Im Angebot sind alle wichtigen Geschirrarten vom Suppenteller über Tasse und Becher bis Salatschalen und Tabletten. Das einzelne Teil ist für vier bis sechs Euro erhältlich. In der Schweiz allerdings nur bei drei Händlern.

  • Zubehör

    Coleman 6-in-1 Table

    coleman-1Mehrere Fliegen auf einen Schlag. Ein Motto, das unter Campern, die auf das maximale Zuladungsgewicht achten müssen, gern gehört. Diesen Anspruch erfüllt auch der Coleman 6-in-1 Table. Er umfasst eigentlich zwei unabhängige Mini-Tische, die einzeln oder zusammen verwendet werden können. Längs aneinander gestellt ergibt sich so eher ein Buffet, während sie einander gegenüber gestellt eine quadratische Fläche ergeben.

    Doch damit nicht genug: Mittels mitgelieferten aufschraubbaren Beinverlängerungen lässt sich der Tisch in verschiedenen Höhen nutzen; etwas tiefer für die Kinder oder 40cm über Boden als Beistelltischchen neben der Sonnenliege. Einen Eindruck von den Einsatzmöglichkeiten bietet untenstehendes (englischsprachiges) Video.