• Anbieter

    StadtCamper von Irmscher

    Wer Irmscher hört, denkt vor allem an Opel-Tuning. Doch die Irmscher-Holding hat sich längst weiter entwickelt. Und in Zukunft will man auch im wachsenden Campingmarkt mitmischen. Das Debut der sogenannten “VanAvenue”-Marke ist dieser putzige StadtCamper mit ‘Himmelbett’. Als Basis herhalten musste ein Peugeot Partner ‘Tepee’, dessen kleinen Aussenabmessungen bei gleichzeitig relativ grosszügigem Innenraum der grosse Pluspunkt des StadtCampers sind: Er passt damit in jede Parklücke. Etwas, das sonst kaum ein Camper von sich behaupten kann.

  • Anbieter

    Volkswagen T2 als Neuwagen

    Wer sich für die Geschichte des Reisemobil-Baus interessiert, kommt irgendwann unweigerlich am guten alten Bulli und seinem Nachfolger aus dem Hause Volkswagen vorbei. Und manchmal ist es eben gerade schwierig, an ihm vorbei zu gehen. Man bleibt stehen, schaut sich die ‘gute alte’ Technik an, die spartanische Innenausstattung und das niedliche Design an. Und man schweift in Gedanken ab, in eine Zeit, als man noch als Pionier gelten musste, wenn man Camping-Urlaub machte. … …

    Bitte lies weiter, wenn du aus deinen Träumen zurück bist.

    Wer sich einen VW T2 (siehe Abbildung) als Oldtimer beschaffen möchte, muss tief in die Tasche greifen. Für ungefähr gleich viel Geld kann man jetzt aber möglicherweise sogar einen funkelnagelneuen T2 bekommen. Doch, sowas ist möglich.

  • Anbieter

    Fluchtwagen-Vermietung


    Wohnmobilvermieter schiessen wie Pilze aus dem Boden, das Angebot ist riesig. Schwierig, sich in diesem von weissen Fahrzeugen mit Campingaufbau geprägten Umfeld irgendwie abzuheben. Dem Anbieter “Fluchtwagen.com” aus Hannover ist es jedoch eindeutig gelungen. Einerseits fällt die Bezeichnung “Fluchtwagen” schon auf. Sie deutet darauf hin, dass man sich aus dem Alltagstrott flüchten will. Anderseits sind da die VW-Busse, die wohl als Unikate unterwegs sind. Liebevoll von Airbrushern gestaltet sind die Camper garantiert überall ein Blickfang. Was wiederum eine tolle Werbung ist.

    Mehr Infos: Fluchtwagen.com

  • Anbieter,  Reisemobil

    P.L.A. – Eine neue Marke aus Italien

    Es ist unglaublich, wieviele Reisemobil-Hersteller es alleine in Europa gibt. Auch wenn einem da erstmal nur eine gute handvoll in den Sinn kommen, es sind deutlich über fünfzig Marken, die auf dem europäischen Markt oder Teilen davon vertreten sind. Weit über fünfzig! Und es hat offenbar immer noch Platz für neue. Einer, der seit Jahrzehnten dabei ist und schon bei verschiedenen Marken mitgemischt hat, heisst Pierluigi Alinari. Und er will es, im zarten Alter von 75 Jahren, noch einmal wissen.

  • Anbieter

    Dethleffs feiert 80. Geburtstag

    Wir schreiben das Jahr 1931. Arist Dethleffs ist es leid, auf seinen ausgiebigen Geschäftsreisen ständig ohne Familie auszukommen. Er will seine Liebsten dabei haben und erfindet deshalb das “Wohnauto”, heute unter dem Namen Caravan oder Wohnwagen bekannter. Er hat vermutlich keine Ahnung, dass auf diese Weise schon bald Hunderte, Tausende, Millionen Menschen Urlaub machen werden.

    Allerdings liess die Nachfrage nicht lange auf sich warten. Reisefreudige Mitmenschen waren schnell von Dethleffs Wohnauto begeistert, wollten auch eines. So kam es, dass Arist Dethleffs schon fünf Jahre später mit dem serienmässigen Bau von Caravans begann und mit der Produktion nicht mehr nachkam. Einzige der Zweite Weltkrieg wirkte als Bremse, ab 1948 ging’s aber wieder los. Und wie: 1956 wurde auf Serienfertigung umgestellt und 1973 zählt die Firma bereits 235 Mitarbeiter. Vier Jahre später sind’s deren 600. Damit ist Dethleffs gröster Arbeitgeber der Region. Heute bauen 700 Mitarbeiter jährlich 800 Freizeitfahrzeuge und sorgen dafür, dass Dethleffs eine der wichtigsten Marken im Caravan-Bereich ist.