Der perfekte Grill für Camper

Das handliche Grill-Leichtgewicht

Wer Camping-Urlaub macht, ist sich Kompromisse gewohnt. Immer mit der maximalen Zuladung und den Platzverhältnissen im Hinterkopf fragt man sich so manches Mal: Braucht wir das wirklich?

Das gilt natürlich auch für den Grill: Möglichst handlich, möglichst leicht. Und doch alltagstauglich?

Mit meiner Familie habe ich mich entschieden, einen möglichst kleinen und leichten Grill zu wählen. Wir haben uns für den Campingaz Partygrill 100 entschieden.

Das Teil kommt in einer handlichen Kartonschachtel (in der wir ihn nach wie vor aufbewahren) und besteht aus einer Schale, zwei Füssen, einer Alugussplatte und einem Deckel. Fürs Aufstellen und Wegräumen braucht’s jeweils etwa eine Minute – die Reinigung natürlich nicht inklusive.

Leichter Grill für Camping

Die Energie kommt von handelsüblichen Gaskartuschen von Campingaz, die wir bisher in jedem einigermassen sortierten Campingladen fanden. Aber weil die Dinger fast kein Gewicht haben, führen wir eh immer eine Reserve-Kartusche mit.

Der Partygrill hat einen Piezo-Zünder und über einen Regler kann die Hitzezufuhr geregelt werden.

Das Grill-Leichtgewicht bringt bescheidene 2,2 Kilogramm auf die Waage und mit den Packmassen von ca. 33 auf 33 Zentimeter findet der Campingaz Partygrill nahezu überall Platz.

Natürlich muss man fairerweise sagen: Der Partygrill ist klein. Wirklich klein. Für vier Personen, die wir bislang waren, ist er echt grenzwertig. Für drei oder noch weniger jedoch passt er prima.

Wem der Partygrill 100 doch etwas gar minimalistisch ist: Es gibt noch einen etwas grösseren Bruder, das Modell 400. Es hat einen leicht grösseren Durchmesser und der Deckel kann gleichzeitig als Wok-Topf verwendet werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.