Wohnwagon zum Zweiten: Mit Erker

wowa-1

Über das Konzept Wohnwagon habe ich hier schon einmal geschrieben. Es scheint, dass der Konstrukteur fleissig am CAD-Programm weiter arbeitete. Die gerenderten Aufnahmen sehen an sich vielversprechend aus. Leider ist aber eine Serienproduktion noch immer nicht in Sicht. Ich bin mir auch gar nicht so sicher, ob die überhaupt angestrebt wird. Denn ein so komplexes Fahrzeug im CAD zu erstellen ist Eines, es danach strassenverkehrstauglich zu bauen, unter Einhaltung aller gesetzlichen Auflagen, die ganze Verkabelung und und und ist nochmals etwas ganz Anderes.

wowa-2Aber spannend wäre es alleweil, wenn die Macher den Schritt von den 3D-Daten in die Realität wagen würden. Wer also genügend vermögend und bereit für ein gewisses Investment ist, soll sich doch bitte bei denen melden. Mich würd’s freuen. Nicht nur für die Erfinder des Wohnwagons, auch für den Markt, der damit endlich mal wieder etwas Neues sähe.

Mehr gibt’s auf der Wohnwagon-Seite.

Coole Camper Shirts

CamperShirtIn eigener Sache

Ab sofort bietet inCAMPER in einem kleinen, aber feinen Shirt-Shop tolle Sweatshirts, T-Shirts, Tank Tops und Polos an. Die Auswahl ist noch bescheiden, aber das Sujet „Hauptsache Camping“ ist beliebt und eine positive Botschaft.

Aber auch die Shirts mit dem Aufdruck CAMPERGIRL oder CAMPERBOY mit dem Zusatz „Part of one big family“ sehen gut aus und zeigen, dass wir Camper letztlich alle irgendwie zusammen gehören, bei aller Vielfalt.

Ich freue mich über jede Bestellung und über deinen Feedback. Und am meisten freue ich mich über eine Foto von dir mit einem unserer Shirts.

Und denkt daran: Egal, ob Caravan, Reisemobil oder Zelt. Hauptsache Camping! 🙂

>>>zum CamperShirts-Shop

Rapallo (I): Camping Miraflores

rapallo1_800x600Rapallo liegt etwa dreissig Kilometer südöstlich von Genua und damit auf unserer Strecke Richtung Toscana. Das Dorf liegt am Golf von Rapallo, von dem ich bei dieser Gelegenheit zum ersten Mal höre, und gleich an der Autostrada, was für den weiteren Reiseverlauf praktisch ist. Allerdings liegt der Campingplatz Miraflores, den wir uns für diese Nacht aussuchten, wirklich sehr nahe an der Autobahn. Konkret verlässt man die Autobahn, durchfährt die Mautstelle, fährt links um die Ecke und ist am Ziel. Aber erstaunlicherweise kommen wir auf dem Platz kaum etwas vom Strassenlärm mit. Vielleicht lag’s am regenbedingten Dauerprasseln auf dem Dachfenster, vielleicht auch an den Schallschutzwänden.

Der Campingplatz hat offensichtlich schon bessere Zeiten erlebt. Einiges macht einen altertümlichen, leicht verlotterten Eindruck. Ob’s am langjährigen Einfluss durch die Witterung liegt oder an fehlender Pflege, kann und will ich nicht beurteilen. Mit etwas Liebe und Wille liesse sich aber sicherlich noch die eine oder andere Unschönheit beheben. Vielleicht wird das aber auch noch gemacht bis im Frühsommer die Saison richtig beginnt.

Rapallo (I): Camping Miraflores weiterlesen