Die Anfänger, die zu Abenteurern wurden

shaguri0002Als Corinne Anliker und Oliver Beccarelli mit ihrer kleinen Schweizer Tour Halt in Wetzikon machten, hatte ich Gelegenheit, mir ihren Vortrag “Vom Anfänger zum Abenteurer” live anzuhören. Und anzusehen. Denn auch fürs Auge wurde einiges geboten. In liebevoller und sicher stundenlanger Arbeit haben die zwei und ihre Helfer den Saal mit unzähligen Bildern, Kommentaren und echt afrikanischen alltäglichen (und weniger alltäglichen) Gegenständen ausstaffiert. Beeindruckend. Allein dafür hätte man sich als Besucher wohl eine gute Stunde Zeit nehmen sollen.

shaguri0001

Die beiden waren 2010 noch weitgehend unerfahren was Off road-Fahren und Expeditionen anging. Auf ihrer mehrmonatigen Tour der Küste Afrikas entlang lernten sie nach und nach, warum es ein paar “eiserne Regeln” dafür gibt. Und sie lernten vor allem auch Afrika mit seiner Landschaft und seinen Leuten schätzen. Das spürt der Hörer von Anfang bis Ende.

Auf mitunter sehr witzige Art bringen die beiden Abenteurer – das sind sie mittlerweile – ihre Anekdoten zum Besten. Das gelingt mal besser, mal weniger. So wirkt das Erzählte manchmal zu sehr einstudiert und strikt nach Skript. Letztlich war es aber ein sehr unterhaltsamer, ja lustiger Abend. Was ich persönlich jedoch etwas bedauerte: Sehr viele Bilder wurden gezeigt – übrigens in echt guter Qualität – ohne dass grossartig etwas dazu erzählt wurde. So hätte ich gerne etwas mehr erfahren über die Kontrolle durch die Polizei, bemerkenswerte Personen oder sonst wie nur kurz angedeutete Geschichten. Besonders gut gelang es den beiden, den Abend durch persönliche und zwischenmenschliche Erlebnisse zu gestalten, was mal etwas völlig anderes war, als die sonst typischen Reiseberichte, die mehr auf die Geographie, Politik und sonstige Fakten fokussiert sind.

shaguri0000

Der Abend startete mit technischen Problemen, weil das Licht einfach nicht das wollte, was das Team wollte und die Nerven der Vortragenden wohl gleich zu Beginn strapazierte. Zudem ruckelten die Videosequenzen derart, dass man sie kaum mehr als Filme erkennen konnte. Da stellt sich die Frage, wenn man das nicht hinbekommt, ob man’s dann nicht besser weg lässt. Aber davon abgesehen haben wir den Abend genossen, uns gut amüsiert und viel gelacht.

Eine vorläufig letzte Gelegenheit, Corinne und Oliver mit diesem Programm live zu sehen, bietet sich am Swiss Travel Festival am 4. Mai 2014. Mehr Infos hier.

Hier geht’s zur Webseite von Corinne Anliker & Oliver Beccarelli 

Auch interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.