“Liebling, klapp mal den Caravan auf.”

romotowKonzepte sind geduldig. Da darf auch mal was gezeigt werden, das in der Realität kaum Chancen hat und vermutlich schon aus Gründen der Gewichtsverteilung nicht ganz ohne wäre. Aber rein optisch betrachtet hat das Konzept Romotow aus Neuseeland durchaus seine Reize. Zu einer gedeckten Terrasse, die man stets dabei hat, würde kaum jemand nein sagen, oder? (Video weiter unten)

Die Designer von W2 geben an, dass sie sich beim Design des Romotow von den USB-Sticks inspieren liessen, die sich auffalten lassen. Und, wenn man der Behauptung Glauben schenken darf, soll bis 2015 ein voll funktionsfähiger Romotow gebaut sein. Es geschieht ja selten genug, aber warum soll ein so innovatives Konzept nicht mal Erfolg haben.

Auch interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.