So campen die Stars

Naja, von Campen kann natürlich keine Rede sein. Oder doch? Schaut selbst, in was für mobilen Häusern Stars wie Will Smith ihre Freizeit verbringen, wenn Sie weg von zu Hause und angemessenen Hotels an einem Drehort sind. So faszinierend das ist, wirklich wollen tut ein Camper das natürlich nicht. Aber schön anzusehen ist’s alleweil, oder? Der Film ist in Englisch. Aber das spielt keine so grosse Rolle.

[youtube]http://youtu.be/-V0WulksI0s[/youtube]

Thor: Weltgrösster Hersteller von Reisemobilen

Thor baut nicht das, was wir hierzulande unter Reisemobil verstehen. Trotzdem soll die amerikanische Manufaktur der weltgrösste Hersteller von Freizeitfahrzeugen sein. Im unten stehenden Video (englisch) zeigt man uns einen Einblick in die Geschichte und Produktion von Fahrzeugen, die in des Europäers Augen näher am Einfamilienhaus denn am Reisemobil sind. Faszinierend. Wären doch unsere Campingplätze bloss grösser und die Strassen länger und breiter. 🙂

Wie Schumi, Barrichello und Coulthard hausten

rubensDie Zeiten ändern sich, alles entwickelt sich weiter. Deshalb ist anzunehmen, dass die mobilen Behausungen, die prominente Motorsport-Piloten heute zur Verfügung stehen, noch einen Tick grosszügiger und luxuriöser daher kommen. Aber auf der Webseite von ‚visibly loud‘ sind halt „nur“ die rollenden Hotels von den letzten Jahren aufgeführt. Trotzdem: Ein Blick auf die eindrücklichen Vehikel lohnt sich alleweil, insbesondere der Blick ins Innere.

>>Hier geht’s zu den Luxus Linern

Stauber lässt Caravans anders aussehen

staubercaravanStauber ist eher bekannt für exklusive, weitgehend massgeschneiderte Motorhomes. Die Reisemobil-Schmiede bietet aber auch ebenso exklusive wie interessante Caravans an. Das Aussendesign orientiert sich dabei an den amerikanischen Fith-Wheel-Aufliegern, es handelt sich aber Wohnwagen, die mit normaler Anhängerkupplung gezogen werden. Das obige Bild wirft in meinen Augen aber zumindest die Frage auf, warum denn eigentlich alle Wohnwagen mehr oder weniger ähnlich aussehen.

Die alkovenähnliche Nase mit darunter befindlicher Garage hat in meinen Augen klare Vorteile, lässt sich doch ein schönes Doppelbett und ein grosser Stauraum auf den gleichen paar Quadratmetern einrichten, ohne dass man fürs Nächtigen umbauen muss. Erstaunlicherweise nutzt Stauber diesen Vorteil dennoch nicht um im Heck oder mittig nochmals ein Kajütenbett für die Kinder unter zu bringen. Auch hier scheint man vor allem für die zahlungskräftige Senioren-Klientel zu produzieren. Eigentlich schade, wenngleich das Budget halt vermutlich doch den meisten Familien einen Riegel bei so exklusiven Freizeitfahrzeugen schiebt.

Ich kenne Stauber als Hersteller nicht, würde mich aber freuen über Erfahrungsberichte von Besitzern von Stauber-Fahrzeugen. Eines ist aber offensichtlich: In Sachen Webdesign besteht noch – gelinde gesagt – Verbesserungspotential. Wer eine Viertelmillion (oder mehr) für ein Freizeitfahrzeug auszugeben bereit ist, darf doch wenigstens tolle, scharfe Fotos erwarten.

Foto: Stauber

Mobile Toilettenlösungen

campingtoiletteManchmal vergesse ich, dass Camping nicht nur Caravans und Reisemobile umfasst. Camping ist vielmehr ein extrem weiter Begriff für die mobile Freizeit mit hotelunabhängiger Übernachtung. Die einen geniessen das mit Luxus im dicken Wohnmobil, andere wollen nur das Nötigste dabei haben und die Natur hautnah erleben. So oder so (und auch für alle zwischendrin) gibt es Dinge, auf die man einfach nicht verzichten kann: Auf die Toilette müssen alle irgendwann.

Wer in der wilden Natur campt, muss sich natürlich auf Dauer etwas einfallen lassen, wenn er nicht mit dem Spaten umherziehen will. Denn jedes Toilettensystem ist irgendwann voll und muss entsorgt werden. Da haben es diejenigen, die einen Campingplatz aufsuchen, einfacher. Doch wo viele Leute sind, benutzen auch viele die Toilette. Nicht selten ist das stille Örtchen in einem bedauernswerten Zustand. Da wünschen sich dann selbst langjährige Zeltfans ein eigenes WC.

Wer nicht länger davon abhängig sein will, ob er saubere Toiletten antrifft und nicht ohnehin eine im Fahrzeug eingebaut hat, der könnte mit den mobilen Systemen von Enders glücklich werden. Die Systeme funktionieren sehr ähnlich wie diejenigen, die in Freizeitfahrzeugen verbaut sind, nur dass sie eben viel flexibler eingesetzt werden können. Das kompakte System beinhaltet alles, was es für ein voll funktionsfähiges WC braucht: Frischwassertank, Pumpe für eine starke Spülung, Abwassertank, bequeme Klobrille.

Der Abwassertank sammelt alle „Geschäfte“. Wahlweise Chemikalien oder biologische Mittel sorgen dafür, dass sich das alles gut zersetzt und keine unangenehmen Gerüche entstehen. Eine Anzeige verrät, wenn der Abwassertank voll ist. Der Tank kann dann von der Sitzeinheit getrennt und in einer vorgesehenen Einrichtung entleert werden. Werden nur die biologischen Mittel verwendet ist sogar eine Entleerung ins normale Abwasser bedenkenlos möglich (allerdings sollte man das nicht mit den Abflüssen fürs Meteorwasser verwechseln!).

Die Camping-Toiletten von Enders gibt es aktuell in zwei Ausführungen bzw. in attraktiven Starter-Sets inklusive Sanitärflüssigkeiten. Preislich ist man ab knapp 50 Euro dabei.

>>Bestellen bei campingtoilette-günstig.de

„Liebling, klapp mal den Caravan auf.“

romotowKonzepte sind geduldig. Da darf auch mal was gezeigt werden, das in der Realität kaum Chancen hat und vermutlich schon aus Gründen der Gewichtsverteilung nicht ganz ohne wäre. Aber rein optisch betrachtet hat das Konzept Romotow aus Neuseeland durchaus seine Reize. Zu einer gedeckten Terrasse, die man stets dabei hat, würde kaum jemand nein sagen, oder? (Video weiter unten)

„Liebling, klapp mal den Caravan auf.“ weiterlesen

"Liebling, klapp mal den Caravan auf."

romotowKonzepte sind geduldig. Da darf auch mal was gezeigt werden, das in der Realität kaum Chancen hat und vermutlich schon aus Gründen der Gewichtsverteilung nicht ganz ohne wäre. Aber rein optisch betrachtet hat das Konzept Romotow aus Neuseeland durchaus seine Reize. Zu einer gedeckten Terrasse, die man stets dabei hat, würde kaum jemand nein sagen, oder? (Video weiter unten)

"Liebling, klapp mal den Caravan auf." weiterlesen

INOS: Caravans mit Slideout

Inos CaravansSlideouts sind etwas, das wir Europäer zumeist mit US-Reisemobilen in Verbindung bringen. Doch vielleicht gehören ausfahrbare Wohnraumvergrösserung auch hierzulande bald zum normalen Strassen- bzw. Campingbild. Kürzlich hat zum Beispiel Roka-Werke, bislang als Airstream-Vertreter bekannt, mitgeteilt, dass neu auch die britische Caravanmarke INOS zum Angebot zählt.

Inos Twin GrundrissUnd Inos ist eben so ein Hersteller von Caravans mit Slideout. Wie der untenstehende Videofilm zeigt wird das Raumgefühl schon beträchtlich erweitert. Sehr eindrücklich. Überhaupt nicht verständlich in meinen Augen aber die Tatsache, dass man trotz Slideout und eindrücklichen sieben Metern Aufbaulänge keinen Grundriss anbietet, der familientauglich ist und vier Schlafplätze ohne Umbauzwang bietet. Eine Tatsache, die mir bei vielen Wohnwagen und nicht selten auch bei Reisemobilen auffällt. Als ob nur noch Paare unterwegs wären.

INOS: Caravans mit Slideout weiterlesen