Der neue Ford Nugget

nuggetAuf Basis des Ford Transit Tourneo präsentiert Ford (oder eher Westfalia) auf dem Caravan Salon den neuen Nugget. Damit kehrt sowas wie ein Klassiker zurück. Mit dem bewährten Hochdach sieht er zwar etwas wackelig aus, aber im Innern bietet eine Sitzgruppe für Fünf bequem Platz. Wo fünf bequem sitzen können allerdings nicht unbedingt fünf bequem schlafen. Die Sitzgruppe lässt sich zwar zum Bett umklappen, so dass mit demjenigen im Hochdach zwei Doppel-Betten zur Verfügung stehen, doch die Gesamtfläche im doch eher kompakten Fahrzeug lässt schon eher darauf schliessen, dass hauptsächlich Paare mit diesem Fahrzeug reisen.

Dann genügt auch der einfache Küchenblock mit Gaskocher und Spüle problemlos. Ein Kühlschrank ist ebenso dabei. Die zur Wahl stehenden Dieselmotoren liefern bis zu 155 PS und befördern das Reisemobil zügig durch den Urlaub.

Während Ford bei den Basis-Fahrzeugen der meisten Hersteller kaum oder gar nicht mehr vertreten ist, gibt es jetzt wenigstens wieder ein eigenes Reisemobil, das up-to-date ist und über die Ford-Händlerschaft verkauft wird. Allerdings, so fürchte ich, wieder nicht in der Schweiz. Da gilt dann wieder jedes Ford-Reisemobil als Direktimport und erleidet deshalb wesentliche Nachteile in Sachen Garantie.

Die Preise des neuen Nuggets, der bei Partner Westfalia umgebaut wird, dürfte um EUR 50’000 liegen.

Bild: Westfalia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.