Das etwas andere Hauszelt

Ein Zelt, das den Wohnraum eines Caravans erweitert, ist wahrlich nichts Neues. Und Zelte, die sich fast nahtlos ans Auto anbauen lassen, auch nicht. Aber so was habe ich noch nie gesehen. Denn damit lassen sich ganze Zeltsiedlungen bauen und – das ist das Faszinierende – miteinander verbinden.

Wer mit Freunden zelten geht, kann so die jeweiligen Familienzelte mit gedeckten Durchgängen verbinden. Vorausgesetzt natürlich, alle nutzen das gleiche System.

Laut Dornob ist das Konzept die Idee eines Designers, der damit an einem japanischen Design-Wettbewerb bis ins Final vordringen konnte. Ob die tolle Idee den Weg zur Marktreife findet, ist natürlich noch offen. Eine schöne Bereicherung wäre sie auf jeden Fall.

Quelle: Dornob

4 Gedanken zu „Das etwas andere Hauszelt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.