Knaus kümmert sich um die Kunden

Der bayrische Reisemobil- und Caravan-Hersteller Knaus hat erkannt, dass die Beziehung zwischen Hersteller und Kunde auch dann weiter geht, wenn das Produkt verkauft wurde. Im Januar 2012 hat Knaus die Kundeninitiative ‘mein.KNAUS’ gestartet und damit nach eigenen Aussagen Erfolg gehabt. Ende Juni hat man nun erstmals die Kunden zu einem persönlichen Treffen im Knaus-Stammwerk eingeladen. Und sie kamen.

Rund 60 Gespanne oder 120 Personen sind der Einladung gefolgt und haben ein verlängertes Wochenende in Jandelsbrunn, direkt vor dem Knaus-Werk oder im benachbarten Campingpark, verbracht. In zahlreichen Dialogen, informativen Präsentationen und einigen Überraschungen hat man sich voll auf die Kunden konzentriert und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Und natürlich fehlte dabei auch die Werksführung nicht.

Zwar nicht ganz neu, aber leider immer noch zu wenig verbreitete Idee von Knaus, die hoffentlich Schule macht.

3 Gedanken zu „Knaus kümmert sich um die Kunden“

  1. Schade dass Knaus/Weinsberg jedoch NIE das Telefon abnimmt. Wir sind im Norden Kanadas und brauchen ein Teil sowie die Ausbauinfo für unseren LEV. Nach 10 Tagen hat bisher noch keiner bei Weinsberg aftersales das Telefon abgenommen. Jetzt haben wir eine Mail geschickt und sind gespannt, ob die uns eine Antwort bringt… Auch Telefongespräche können Kunden treuer machen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.