Ein Caravan liegt vor Anker

Der ‘Sealander‘ deckt eine Nische im Caravanmarkt ab, in der es keine Konkurrenz gibt. Er dürfte nämlich der erste serienmässig produzierte Amphibium-Wohnwagen sein. Seine kompakten Abmessungen lassen schon darauf schliessen, dass es sich nicht um einen Familiencaravan handelt. Viel mehr lässt sich der Sealander mit einem besseren Fischerboot vergleichen, das darüber hinaus aber alles Nötige bietet, um auch auf dem Wasser zu übernachten.

Der Tisch mit zwei Sitzbänken kann mit wenigen Handgriffen zur Liege umgebaut werden. Im vorderen Bereich sind Koch-/Waschmodul auf der einen und Kühlbox auf der anderen Seite vorgesehen. Auch eine Heizung fehlt nicht und auf Wunsch kann man sogar eine Toilette mit ordern. Ein elektrischer Aussenborder sorgt für den Vortrieb.

Der Spass wird voraussichtlich um die 15’000 Euro kosten und die Produktion startet – so jedenfalls der Plan – noch dieses Jahr.

Auch wenn das Gefährt für mich persönlich nicht in Frage kommt, ich verstehe sehr wohl, dass es seinen Reiz hat. Und wenn in der Schweiz mal ein Vertreter gefunden ist, würd’ ich auch gerne mal eine Testfahrt (auf dem Wasser) damit machen.

Fotos: Kevin Skusa

2 Gedanken zu „Ein Caravan liegt vor Anker“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.