StadtCamper von Irmscher

Wer Irmscher hört, denkt vor allem an Opel-Tuning. Doch die Irmscher-Holding hat sich längst weiter entwickelt. Und in Zukunft will man auch im wachsenden Campingmarkt mitmischen. Das Debut der sogenannten “VanAvenue”-Marke ist dieser putzige StadtCamper mit ‘Himmelbett’. Als Basis herhalten musste ein Peugeot Partner ‘Tepee’, dessen kleinen Aussenabmessungen bei gleichzeitig relativ grosszügigem Innenraum der grosse Pluspunkt des StadtCampers sind: Er passt damit in jede Parklücke. Etwas, das sonst kaum ein Camper von sich behaupten kann.

Im Innenraum stehen den Bewohnern ein Himmelbett (auf dem Dach) mit einer Liegefläche von 120 auf 245 cm zur Verfügung. Der Aufbau geht flugs und zusammengeklappt ist es so flach, dass es kaum stört. Mit 196 cm Fahrzeughöhe passt der StadtCamper nahezu überall rein.

Im unteren Stock befindet sich (optional) das Kinderbett, das mit wenigen Handgriffen ausgeklappt werden kann. Es misst maximal 120 x 115 ch. Ebenfalls optional erhältlich ist ein Heckzelt, das am einfach eingehängt wird und damit den Innenraum erheblich vergrössert.

Der StadtCamper ist als Alltags-Auto gedacht. Die Ladeplattform im Heck erleichtert das Beladen und Entladen bei Arbeit oder beim Einkauf. Am Wochenende und während den Campingferien können darauf die Stauboxen befestigt und verschoben werden.

Der Preis für die drei Liege-/Ladeflächen belaufen sich laut Irmscher auf ca. 7’000 Euro.

Quelle: Irmscher van-avenue

Auch interessant:

2 Kommentare zu “StadtCamper von Irmscher

  1. Ein bisschen mehr als ein Dachzelt ist das schon. Mit einer Lucke um Dach wirds zu einer Einheit mit dem Fahrzeug, so dass man den Wagen nicht verlassen muss. Aber ust natürlich immer noch eine Stange Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.