Fehlende Vignette neu doppelt so teuer

In der Schweiz ist das Leben für Verkehrssünder besonders teuer. Da macht der Staat auch bei Vignetten-Missbräuchen keine Ausnahme. Fehlende Vignetten haben bislang CHF 100.– Strafe gekostet. Dies wird sich ab 2012 verdoppeln auf neu CHF 200.–. Es empfiehlt sich also, rechtzeitig an das kleine Kleberchen zu denken und es auch aufzukleben. Denn das alleinige Mitführen gilt nicht und gibt auch keinen günstigeren Bussentarif.

Bitte vor dem Aufkleben die Instruktionen auf der Rückseite gut lesen. Denn auch das Aufkleben an einer nicht zugelassenen Stelle – egal ob von aussen sichtbar oder nicht – wird gebüsst. Die Autobahnvignette darf einzig und allein am Rand der Frontscheibe aufgeklebt sein. Dabei ist darauf zu achten, dass sie von aussen gut lesbar und nicht von Sonnenschutztönung oder ähnlichem verdeckt wird.

Fehlende Vignette neu doppelt so teuer weiterlesen

Schwalbennest bis 31.12.11 bestellbar

Retro ist „in“: Was nach einer abgedroschenen Floskel klingt, hat sich zu einem echten Trend entwickelt. Bestes Beispiel ist der zum 50. Geburtstag der Marke Knaus neu aufgelegte Wohnwagen mit dem Namen „Schwalbennest“.

Auf dem Caravan Salon in Düsseldorf Ende August dieses Jahres wurden die drei neuen Modelle „Sunrise“, „Moonlight“ und „Birdie“ erstmals vorgestellt. Seitdem sind bereits mehr als 130 Stück bei autorisierten Knaus-Händlern geordert worden. Viel Zeit bleibt allerdings nicht mehr, denn am 31. Dezember 2011 endet der Geburtstag der Marke Knaus und mit ihm auch die Bestellfrist für den kultigen Retro-Caravan.

Schwalbennest bis 31.12.11 bestellbar weiterlesen