SPECIAL

Gefährliche Bastellösung

Besitzer von Wohnmobilen und Caravans wissen, dass es ganz ohne Basteln meist nicht geht. Früher oder später muss man irgendeine Schraube anziehen, ein Kabel verlegen oder einen Schlauch ersetzen. Meistens betreffen die Bastellösungen den Aufbau, selten das Basisfahrzeug. Und fast gar nie elementare oder sicherheitsrelevante Bereiche.

Der Kollege, der versucht, mit einem normalen Personenwagen einen sogenannten Fifth-Wheel (Sattelauflieger) zu ziehen, bewegt sich da eindeutig in eher ungewöhnlichen Sphären. Was auf Fotos zur Unterhaltung dienen mag, ist in Wirklichkeit irgendwo zwischen grobfahrlässig und kriminell einzuordnen. Ich hoffe sehr, dass ihm seine Konstruktion zu Bruche ging bevor er den Auflieger auf über 10 km/h bringen konnte.

Mehr Bilder gibt’s bei Doyle & Terri

2 Comments

  • Vinvent

    Sieht gut aus! Wenn es irgendwo im Middle of nowhere ist ist es auch nur halb so wild von wegen fahrlässig. Fahrlässig beinhaltet ja auch “lässig”.

  • Paddy

    Ich weiss, was du meinst. Aber es geht auch noch um die Sicherheit des Fahrers. Denn bei einer Vollbremsung oder einem Aufprall wird die Konstruktion kaum halten. Dann fliegt ihm ein Trailer um die Ohren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.