Die Chemie muss stimmen

Alles rund um den Fäkalientank gehört zum Campen, gefällt aber eigentlich niemandem. Umso wichtiger, dass diese Sache so sauber wie möglich über die Bühne geht. Dank der modernen Hardware ist das Leeren der Toiletten-Kassette längst nur noch im Hinterkopf eine eklige Sache. Ausserdem hilft es ungemein, wenn die Riechorgane einen zusätzlich ablenken. Und da will die etwas neuere Marke One-Chem dazu beitragen.

Mittelchen, die Fäkalien zersetzen und ihren Geruch neutralisieren (oder selber so stark sind, dass er nicht mehr wahrgenommen wird), gibt es seit geraumer Zeit. Und es war bislang hauptsächlich ein Anbieter, der die Rolle des Platzhirschen übernommen und damit den Preis bestimmt hat. Ehrlich gesagt war ich mir gar nicht bewusst, dass es da mehrere Anbieter geben könnte, ehe mir One-Chem über den Weg lief. Und One-Chem spricht es zwar nicht aus, greift aber eben diesen Mitbewerber ziemlich frontal an.

“One-Chem ist viermal so ergiebig wie die Produkte, die Sie bisher gekauft haben!” meldet der Prospekt in Hinblick darauf, dass eine Liter-Flasche One-Chem für bis zu vierzig Füllungen eines 10l-Tanks reicht und eine Füllung damit auf die ebenfalls im Werbemittel erwähnten 37 Cents kommt.

Ich habe One-Chem getestet und dabei die überaus praktische, in die Flasche integrierte Dosierhilfe zu schätzen gelernt. Verglichen mit der Menge, die ich von anderen Mitteln in den Kassetten-Deckel geleert habe, ist die One-Chem-Dosis tatsächlich verblüffend klein. Der Beweis, dass das Mittel ergiebig ist, wäre damit erbracht.

Allerdings hilft das nur, wenn die geringe Menge auch zu der gewünschten Wirkung führt. Und da hat One-Chem die gleichen Grenzen, wie ich sie von anderen biologisch abbaubaren Produkten (eigentlich nur einem) kenne: Der Wirkungsgrad lässt deutlich schneller nach als bei den chemischen, biologisch weniger rücksichtsvollen Mitteln. Was irgendwie auch verständlich ist. Wenn man jedoch täglich oder spätestens nach zwei Tagen die Kassette leert, dann obsiegt der Duft von One-Chem über andere, wesentlich unangenehmere Gerüche aus der mobilen Latrine.

One-Chem verdient meiner Meinung nach deshalb, aber auch wegen des erfrischend anderen Marktauftrittes von jedem Camper mit Chemie-Toilette zumindest eine Chance.

Mehr über One-Chem: Website | Twitter | Blog

One thought on “Die Chemie muss stimmen”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *