Morelo: Der neue Luxus-Lieferant

Nach dem Branchen-Gejammer in der vergangenen Krise hätte ich vermutet, dass sich nicht so schnell einer findet, der den Mut hat, sich ins Reisemobil-Getümmel zu stürzen. Doch es scheint, dass in der oberen Liga der Wohnmobil-Branche noch genügend Luft ist für einen weiteren Hersteller.

Jedenfalls gibt’s für Budgets ab 165’000 Euros ab sofort (Januar 2011) eine zusätzliche deutsche Marke zur Auswahl: Herr Reimann ist bei Concorde ausgestiegen und hat seine eigene Marke kreiert. Morelo wird vorerst mit zwei Modellen (Manor und Palace), jedoch mit zahlreichen Grundriss-Varianten dafür sorgen, dass die Karten wenigstens teilweise neu gemischt werden. Glaubt man den Gerüchten, so dürfte das am diesjährigen Caravan-Salon bereits gelungen sein.

Es ist zwar schon eine beachtliche Leistung, sozusagen aus dem Nichts eine neue Marke und neue Fahrzeuge aus dem Boden zu stampfen. Aber ob sich die Firma mit dem Claim “First Class Reisemobile” auch mittelfristig halten kann, wird sich zeigen. Einen Test- und Fahrbericht werde ich wohl nie liefern können. 🙂

Auch interessant:

2 Kommentare zu “Morelo: Der neue Luxus-Lieferant

  1. Und wer soll diese Luxusvillen auf Rädern wohl kaufen? Die dafür anfallenden Steuern, Versicherungen, Strassenverkehrsabgaben, Verbrauchskosten usw. dürften da wohl die Konten der meisten Camperfans atomisieren!

  2. Wer eine Viertelmillion Euro für ein Fahrzeug zahlen kann, den dürften ein paar tausend Euros Versicherungskosten und ähnliches Kleingemüse nicht sonderlich stören. Ist sicher nicht der ganz grosse Markt hier in Europa, aber offensichtlich ein immer noch lukrativer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.