Die kleinsten von Dethleffs

Nicht jeder mag’s gross. Mancheiner hat’s auch gerne kompakt. Es gibt verschiedene “kleine” Wohnwagen. Zwei der kleinsten und trotzdem alltagstauglichen Caravans kommen von Dethleffs.

Der Miniglobe 2.0 richtet sich an Motorrad- und Trike-Fahrer, die keinen Bock haben, ständig ein Hotel suchen zu müssen. Aber auch Fahrer von Kleinstwagen sind damit gut bedient. Mit seinen geringen Abmessungen bietet er besseren Schutz vor Kälte und Nässe als jedes Zelt. Und man muss erst noch nichts aufbauen. Das Gepäck ist zudem sicher verstaut und die Liegefläche im Innern beträgt akzeptable 2,4 auf 1,7 Meter. Das Leergewicht liegt bei 280, das zulässige Gesamtgewicht bei stattlichen 750 Kilogramm. Damit bietet der Miniglobe mehr Zuladung als manches Reisemobil.

Der Miniglobe 2.0 wird bereits in Serie produziert und ab 2’850 Euro erhältlich. Ein passendes Vorzelt sowie eine kleines Küchenmodul, das auf der Deichselabdeckung angebracht werden kann, sind in Planung.

Vielleicht später mal, jetzt aber noch nicht in Serie produziert wird der wohl leichteste Caravan der Welt. Der “Biker” ist gerade mal achtzig Kilogramm “leicht” und kann somit auch (zumindest theoretisch) von einem Fahrrad gezogen werden. Natürlich dürfte es mit dieser Last im Gespann selbst für Radprofis schwierig werden, Pässe zu überqueren. Aber in einer Zeit, in der auch elektrische Fahrräder immer häufiger und erschwinglicher werden, hat vielleicht auch der Dethleffs Biker seinen Platz.

Der “Biker” bietet in seinen kompakten Innenmassen von 2,4 auf 1,1 Metern Platz für zwei Personen. Er besitzt eine innovative Klappcouch, die ausgezogen als Liegefläche dient, einen Klapptisch, der beim Schlafen nicht im Weg ist und eine kleine „Küchenzeile“ mit Gaskocher und Waschschüssel. Auf Wunsch kann sogar ein Mini-Kühlschrank untergebracht werden. Der Aufbau ist komplett holzfrei.

Auch interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.