Bufalino: Dreirädrig und klein

Die Idee, eines der kleinsten verkehrstauglichen Fahrzeuge zum Wohnmobil umzufunktionieren, ist beileibe nicht neu. Mittlerweile hat sich meines Wissens sogar Dethleffs auf Kundenwunsch der Sache angenommen. Doch dieses Konzept von Cornelius Comanns ist besonders schön gelungen. Aber halt eben nur als Konzept.

Der (oder das?) Bufalino bietet bis auf Dusche und Toilette alles, was man braucht. Sogar für eine Art Arbeitsplatz ist gedacht worden. Und ja, auch eine “Küche” ist eingebaut worden. Und bei schönem Wetter lässt sich das Dach des kleinen Camping-Flitzers auch als Sonnenliege nutzen.

Mehr tolle Bilder vom Bufalino gibt’s bei DesignBoom. Und je länger ich die Bilder anschaue, desto mehr bedaure ich, dass nicht wenigstens ein WC eingebaut wurde. Denn dann wäre das kleine Ding tatsächlich eine reizvolle Art zu Reisen. Für eine Einzelperson zumindest.

Quelle: Gizmodo

Auch interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.