Von der Bücherei zum Schloss

Die Wohnmobile der Selbstausbauer sind bekannt für üppige Ausstattung und knufflige Details. Doch mit barocken Möbeln unterwegs sind nur wenige. Eines davon nennt sich “Schloss auf Rädern” und gehört Katja und Michael. Aus einem 1979er-Bücherei-Bus haben die zwei ein ganz besonderes Wohnmobil gebaut. Dabei war ursprünglich mehr eine fahrende Vernisage geplant. Der Ausbau zum Wohnbus kam erst im Laufe der Zeit.

Wenngleich ein fensterloses Wohnmobil mit Barock-Möbeln nicht jedermanns Sache ist, so ist das Schloss auf Rädern durchaus sehenswert. Es zeigt eindrücklich, was man aus so einem Oldtimer machen kann, wenn genügend Länge vorhanden ist und das Gewicht sekundär ist.

Auf ihrer Webseite zeigen die zwei Bastler noch mehr Bilder und erzählen etwas über die Geschichte, die hinter diesem einzigartigen Wohnbus steckt.

>>zur Webseite

Ein Gedanke zu „Von der Bücherei zum Schloss“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.