Sinnvolles Zubehör: Der Verbandskasten

verbandskasten

In der Schweiz ist – im Gegensatz zu Deutschland – das Mitführen eines Erste-Hilfe-Kastens im Strassenverkehr nicht gesetzlich vorgeschrieben. Trotzdem ist es empfehlenswert, einen solchen an einem fixen Ort im Fahrzeug mitzuführen. Denn man wünscht sich zwar keine Unfälle, aber wenn mal einer passiert, wünscht man sich ein Erste-Hilfe-Set.

In Deutschland ist der sogenannte Verbandskasten laut Strassenverkehrszulassungsordnung seit Jahrzehnten Pflicht. Auch sein Inhalt ist vorgeschrieben. Exakt 37 Bestandteile weist ein korrekt ausgestatteter Erste-Hilfe-Kasten auf:

Sinnvolles Zubehör: Der Verbandskasten weiterlesen

Autark bis ins Detail

k3-generator

Solarpanel sind für Camper wahrlich nichts Neues. Bald seit Jahrzehnten fahren nicht nur Autark-Fans damit herum. Schliesslich sind sie ein nicht unwesentlicher Bestandteil, wenn man möglichst unabhängig unterwegs sein will. Der K3 verfolgt diesen Ansatz im Handformat, geht aber noch einen Schritt in die gleiche Richtung weiter. Er kombiniert nämlich Solarenergie mit derjenigen des Windes. Beides an sich nichts Neues, aber die Kombination ist interessant. Und vor allem die Grösse. Denn der K3 passt in jede Handtasche.

Autark bis ins Detail weiterlesen

Teschner Coach: Ganz unbescheiden

teschner

Bescheidenheit ist sicherlich nicht das Ding der Teschner-Motorhomes und deren Besitzer. Ab einer Million, tendenziell eher mehr, kann man so ein Wunderding der Reisemobiltechnik sein Eigen nennen. Der Innenraum erinnert kaum mehr an ein Wohnmobil, eher an eine gediegene Luxusyacht, was ein Teschner Coach im Grunde ja auch ist. Nur dass er über die Strasse fährt statt durch Wellen pflügt.

Teschner Coach: Ganz unbescheiden weiterlesen

Saab 92H: Nur zwei Wohnmobile

saab92h

Wir schreiben das Jahr 1963. Der Schwede Torsten Johannesson baut sich aus einer Saab 92-Plattform ein kleines Wohnmobil. Doch mit nur 28 PS und viel zu viel Gewicht auf der Vorderachse, bekommt das Fahrzeug nie eine Zulassung. Eines von nur zwei gebauten Fahrzeugen wird daraufhin in den Wald verbannt, wo es eine Zeit lang als Jägerhaus seinen Dienst tut und irgendwann in Vergessenheit gerät. Vierzig Jahre lang. Doch dann…

Saab 92H: Nur zwei Wohnmobile weiterlesen

TopPlatz: Kostenloser Stellplatzführer

topplatz

TopPlatz hatte letztes Jahr grossen Erfolg mit der kostenlosen Stellplatzbroschüre “Ausgezeichnete Reisemobil-Stellplätze”. Deshalb gibt’s davon eine neue Version für 2009. Noch umfangreicher (116 Seiten, 58 Stellplätze), noch grösser (A5). Zu jedem der 58 vorgestellten Stellplätzen liefert TopPlatz ausserdem Ausflugsmöglichkeiten und hilfreiche Infos.

Ebenfalls integriert in die Broschüre ist die Teilnahmekarte für die Wahl zum TopPlatz des Jahres sowie eine Übersicht über die wichtigsten Events des Jahres.

Die Broschüre gibt’s auf allen 58 TopPlätzen in Deutschland oder bei den zuständigen Tourismus-Informationen. Oder noch einfacher: Einfach runterladen auf www.top-platz.de.

Mehr Infos: TopPlatz

Reisemobil im Yacht-Design

Yachtbauer sind bekannterweise erfahrene Luxus-Ausstatter. Da muss es gediegen zu gehen, wenn man über die Wellen tuckert oder nach einem harten Törn in der Bucht dümpelt. Warum also nicht einen Yachtbauer an ein Reisemobil lassen?

Naheliegend, dass man hierfür ein LKW-Chassis nimmt. Genügend Gewichtsreserven sind nicht zu unterschätzen. Und Luxus kostet nicht nur, er wiegt auch. Heraus kommt dabei (vielleicht) eine solche Studie mit Deck (Terasse) im Heck. Wunderschön, finde ich. Ob’s praxistauglich ist, müsste man natürlich ausprobieren.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=FfYmv9dK_fs[/youtube]

Shasta Teardrop: Ein Lego-Wohnwagen

legocaravan-1

Ein niedlicher kleiner Wohnwagen in Tropfenform, komplett nach einem Vorbild aus Lego gebaut. Dabei handelt es sich nicht etwa um ein im Handel erhältliches Lego-Set, sondern um eine Einzelanfertigung.

Das Vorbild ist ein Shasta Teardrop und das Lego-Modell entstand für ein Lego-Diorama im Stile eines Camping-Platzes. Die “ganze Geschichte” gibt’s im Blog von Bill Ward, dem Schöpfer dieses niedlichen Lego-Caravans. Weitere Bilder des Lego-Caravans gibt’s bei Flickr.

legocaravan-3

© Fotos: Bill Ward | Flickr Set | Blog

Nochmals zwei neue Truma-Mover

mover

Eben erst wurde anfangs Jahr das neue Rangiersystem für Einsteiger, der Mover SR, vorgestellt. Nun bringt Truma bereits zwei neue Modelle. Die Systeme “Mover SE R” und “Mover TE R” eignen sich für ein- und doppelachsige Caravans und sollen noch mehr Power haben als ihre Vorgänger. Entsprechend sind sie ca. 20 % schneller geworden. Auch Bordsteinkanten von bis zu 3 cm sind kein Problem.

Nochmals zwei neue Truma-Mover weiterlesen

Bullitreffen am Kochelsee

bullitreffen

In genau zwei Wochen findet das Jahrestreffen der Bullikartei statt. Man trifft sich vom 21. bis 23. Mai auf dem Campingplatz Renken in Kochel am See. Wer sich für Bullis bis Jahrgang 1967 interessiert, der sollte das nicht verpassen. Das Treffen ist zwar vereinsintern, Besucher sind aber willkommen.

Mehr Infos: Bullikartei | Foto: Frank von der Bullikartei