Maut: Am besten, man zahlt sie.

mautsignal

Schon zu biblischen Zeiten gab es Gebühren für die Wegbenutzung oder den Eintritt in Stadtgebiete. Bis vor einigen Jahren waren die schier unendlich breiten Mautstellen für mich der Inbegriff von Italien-Urlaub. Doch schon etliche Jahre ist die Maut in der einen oder anderen Form auch in anderen Ländern üblich.

Sie wird entweder in Form einer Vignette erhoben oder an sogenannten Mautstellen direkt auf der Autobahn kassiert. Das System mit Vignette basiert auf einer Pauschalen während mit Hilfe von Mautstellen nur für effektiv benutzte Strecken bezahlt wird.

In der Schweiz zahlt der Autobahnbenutzer vergleichsweise günstige 40 Franken pro Jahr und kriegt dafür eine Vignette. Deutschland ist eines der wenigen Länder, die Maut für Personenwagen noch nicht kennt. Wobei ich persönlich überzeugt bin, dass sich das die nächsten Jahre auch noch ändern wird.

Ganz anders Slowenien. Da kennt man die Maut nicht nur, da wird sie preislich auch ganz kreativ angesiedelt.

Im 2008 zahlte man für eine halbjährliche Vignette 35 Euro, für die Jahresvignette 55 Euro. Unter anderem der ADAC hat bei der slowenischen Regierung protestiert gegen die seiner Meinung zu hohen Gebühren. Und siehe da: Slowenien hat reagiert. Doch nicht so, wie man es sich erhofft hätte.

Ab Sommer 2009 soll es fogende Vignetten geben:
– 7 Tage für 15 Euro
– 1 Monat für 35 Euro (voraussichtlich)
– 1 Jahr für 95 Euro

Für die Monatsvignette würde das eine Korrektur nach oben von 600 % bedeuten. Ein Monat würde demnach ab Sommer 09 gleichviel kosten wie letztes Jahr ganze sechs Monate. Der ADAC bezeichnet diese Preispolitik – nicht ganz zu unrecht – als Farce. Ob sie damit das Wort “Abzocke” vermeiden wollten?

Apropos Abzocke: Richtig teuer wird’s in fast allen Ländern bei einem Verstoss gegen die Vignetten- oder Mautpflicht. In der Schweiz kostet’s CHF 100 plus die Vignette. In Österreich wird eine Ersatzmaut fällig, die man besser gleich vor Ort bezahlt, sonst gibt’s ein ordentliches Verfahren. In Slowenien sind bis zu 800 Euro fällig wenn man ohne Vignette erwischt wird.

Quelle: ADAC

Auch interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.