Caravan

Wie ein Schneckenhaus

schneckenhausisetta

Als Kind fand ich den Gedanken faszinierend, sein Haus immer dabei zu haben. Ich habe mir die wildesten Abenteuer vorgestellt. Da dachte ich aber an Schnecken, nicht an Caravans und Wohnmobile. Heute holt mich die Idee ein. Diesmal ist’s jedoch ein Wohnwagen, der Schneckenhaus heisst. Witzig, nicht?

schneckenhausinnen

Das Gefährt wiegt leichte 200 Kilogramm und kann deshalb von so ziemlich jedem motorisierten Fahrzeug gezogen werden; inklusive Smart, Isetta oder einem Trike. Platzmässig wird der Caravan, der von Harald Prien im Eigenbau hergestellt wird, seinem Namen gerecht – wollen mehr als zwei Personen darin “wohnen”, müssen die sich ziemlich gut verstehen.

Ein Schneckenhaus-Wohnwagen kostet 3’600 Euro und kann individuell angepasst werden. Allerdings dürften die Anpassungsmöglichkeiten in einem ziemlich kleinen Rahmen liegen. Viel mehr als ein Bett, das aufgeklappt einen Tisch und eine Sitzbank freigibt, ist da nämlich nicht drin. Zum Übernachten genügt’s alleweil. Abenteuer im Schneckenhaus – das muss nicht nur in Kinderträumen stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.