Wahl zum Reisemobil des Jahrs 2009

Das deutsche Fachmagazin “promobil” hat die Leser die besten Reisemobile wählen lassen. Fast 26’000 Leserinnen und Leser haben an der diesjährigen Umfrage teilgenommen.

Wenig überraschend sind es vor allem deutsche Produkte, die sich in den vordersten Rängen finden. Der Fiat Ducato wurde dabei von über der Hälfte aller Teilnehmer als “Basisfahrzeug des Jahres” gewählt. Auch das wenig überraschend, wenn man sich vor Augen führt, dass fast alle Anbieter für dieses Fahrzeug die meisten Aufbauten im Programm haben.

Die detailierten Ranglisten gibt es direkt bei promobil.

Coolkeg: Selbstkühlendes Bier

coolkeg

Es gibt wenig schöneres, als am Abend draussen zu sitzen (im Idealfall vor dem eigenen Wohnmobil) und ein kühles Bier zu trinken. Optimal für das Camperherz dünkt mich das selbstkühlende Fässchen von Feldschlösschen. Es hört auf den Namen ‘Coolkeg’ und kühlt ganz von selbst mit Hilfe physikalischer Gesetzen. Ein Klick, eine gute halbe Stunde warten und mit dem mitgelieferten Hahn anzapfen. Mehr braucht man nicht zu tun. Einzig vielleicht noch ein paar Freunde einladen. Denn das Fass fasst 20 Liter. Und auch wenn es 12h gekühlt und frisch bleibt, ist das doch eine ordentliche Menge für den Ego-Genuss. 😉

Mehr Infos gibts bei Feldschlösschen. Übrigens: Das Ganze funktioniert ohne Strom und ohne Chemie. Deshalb ist es auch umweltverträglich und wiederverwendbar. Coole Sache. Im wahrsten Sinne des Wortes. Mit Preisen – je nach Händler – von zwischen 85 und gut 100 Franken allerdings auch nicht ganz billig. Aber für ein kühles Bier… 🙂

Mobiler Waschtrog

mobil_lavabo

Keine Ahnung, ob das die Idee der Erfinder war, aber das wäre doch ein sinnvolles Teil für Wohnwagen und Wohnmobile. Schliesslich will oder muss man da immer auch mal wieder etwas draussen abwaschen. Statt jeweils ein zusätzliches Waschbecken mitzuführen (Platz ist ja bekanntlich Luxus) wär’ so ein entfernbarer Waschtrog doch die otpimale Lösung. Oder?

Soll angeblich für USD 25.00 erhältlich sein. Aber die Idee ist ja weniger, dass wir Camper uns das kaufen, sondern vielmehr dass die Hersteller das bereits so einbauen.