Thusis (CH): Camping Viamala

Der idyllisch gelegene Campingplatz im naturbelassenen Nadelwald liegt optimal an der San Bernardino-Route, die als Alternative zur staugeplagten Gotthard-Route über Chur in den Süden führt. In wenigen Minuten ist man von der Autobahn weg und dank gut signalisiertem Weg auf dem Waldcampingplatz. Die Einschreibung geschieht unkompliziert, gerne auch grad am Tisch auf dem Sitzplatz.

Im lichten Nadelwald sucht man sich seinen Stellplatz in der Regel selbst, wobei eine Einteilung in Parzellen fast nur natürlich durch stehende Bäume geschieht. Braucht man Stromanschluss, sollte man sich auf die Stromsäulen achten. Sonst kann’s schon mal sein, dass das Kabel ein, zwei Meter zu kurz wird. Denn Anschlüsse hat’s nicht alle paar Meter.

Im Hauptgebäude befindet sich ein kleiner Laden mit allen wichtigen Lebens- und Campingmitteln, davor ist der Sitzplatz mit zahlreichen Sitzmöglichkeiten (keine Bedienung, das Getränk holt man sich drinnen gleich selbst) und ein ein Spielplatz.

Vom Sanitärgebäude sollte man sich nicht zu viel versprechen. Es war ziemlich offensichtlich, dass die Putzmannschaft schon eine Weile nicht mehr da war. Angesichts der wenigen Besucher auf dem Platz eher etwas erstaunlich. Wir waren jedoch nur eine Nacht da und können die Situation deshalb nicht abschliessend beurteilen.

Der von freundlichen und hilfsbereiten Personen geführte Campingplatz Viamala in Thusis eignet sich hervorragend für den Zwischenstopp auf dem Weg in den Süden oder für Outdoor-Aktivisten (Bike, Wandern), die die Berg im Kanton Graubünden erleben wollen.

Camping Viamala (Google Earth: kmz-File)
CH-7430 Thusis
Tel.: +41 (0)81 651 24 72
www.camping-thusis.ch

Bilder des Campingplatzes mit freundlicher Genehmigung von den Platzbetreibern.

2 Kommentare zu „Thusis (CH): Camping Viamala“

  1. Pingback: inCamper | Adria 2008: Teil 1

  2. Pingback: eigent.li/ch » Wohnmobil 2008, Teil 1

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.