Mehr Deutsche und Holländer auf CH-Campingplätzen

Laut der Beherbergungsstatistik 2007 des Bundesamtes für Statistik hat der Anteil von deutschen und holländischen Gästen auf helvetischen Campingplätzen zugenommen. In den 280 von der Statistik erfassten Schweizer Campingplätzen haben 2007 rund 950’000 Deutsche und Holländer übernachtet, was ca. 34 % entspricht.

Im Durchschnitt blieben diese Gäste gut viereinhalb Tage auf dem gleichen Campingplatz. Das ist ungefähr doppelt so lange wie der durchschnittliche Aufenthalt in einem Hotel oder Kurbetrieb. Am beliebtesten ist dabei der Kanton Tessin: Fast 39 % aller Camping-Übernachtungen waren im Tessin. Hier konnte man zugleich eine Zunahme der Übernachtungen von knapp 20 % verzeichnen.

Die Schweizer machen nach wie vor über die Hälfte aller Campingplatz-Übernachtungen aus.

Designpreise für Wohnmobile

Nebst einem Wohnwagen sind dieses Jahr auch zwei Wohnmobile für überdurchschnittlich gutes Design mit dem „red dot design award“ ausgezeichnet worden. Der Westfalia West Van und der Van TI 600 von Knaus wurden damit für ihre innovative Gestaltung geehrt. Die Zeiten, in denen es im und ums Wohnmobil einzig und allein praktisch sein musste, sind vorbei.

Der „red dot“ Design-Award wird seit 2005 alljährlich verliehen. Eine Jury, bestehend aus zwei Dutzend Experten, bewertete dieses Jahr mehr als 3’000 Produkte. Immerhin ein guter Fünftel erhielt dabei das Qualitätssiegel „red dot“, lediglich 50 Produkte erhielten die höchste Auszeichung „red dot: best of the best“.