Das verrückteste Reisemobil?!

Unglaublich, was meine Augen da eben gesehen haben… Erst denke ich: Wow, der hat ja ein extravagantes Design für einen Camper-Van. Dann frage ich mich, weshalb der sein Fahrzeug halb ins Wasser fährt. Das Ding kann doch nicht schwimmen. Oder doch? Nein, schwimmen kann der Van nicht. Es ist noch viel verrückter…

[youtube]http://youtu.be/32kK7lQZSks[/youtube]

Vom Dach aus gesteuert (Video, engl.)

Na, das muss ein Erlebnis sein: Randy Grubb hat mit seinem Blastolene-Team ein altes GMC Motorhome so umgebaut, dass man es wahlweise vom Dach aus oder normal vom Fahrersitz aus steuern kann. Kombiniert mit dem schönen Holzdeck und der Reling kommt da richtiggehend Motorboot-Stimmung auf. Das Ganze scheint etwas schmal und spartanisch ausgestattet, aber dafür entschädigt wohl das Gefühl, Kapitän einer Strassenyacht zu sein.

Vom Dach aus gesteuert (Video, engl.) weiterlesen

Driftender Ford Transit

Das Basisfahrzeug meines Campers ist ein Ford Transit. Leider nicht ganz der, der da im Video gezeigt wird… Sowohl in Sachen Zylinder und Hubraum wie auch bei der Leistung dürften wesentliche Unterschiede bestehen. 😉

Nachtrag: Leider ist der Videoclip mittlerweile entfernt worden. Bleibt uns nur noch die Freude an einem Screenshot.

Quelle: autoblog

Ein Wohnmobil auf der Nordschleife

Ein Wohnmobil im Racing Look sieht man nicht alle Tage. Und schon gar nicht auf der Nordschleife, einer der anspruchsvollsten Rennstrecken der Welt.

Für eine Sendung von DMAX heizt Testfahrerin Sabine Schmitz mit einem Karmann-Mobil in elf Minuten durch die Nordschleife. Nicht immer bleibt sie dabei mit allen Vieren auf dem Boden…

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Z3xNl8JV2x0[/youtube]

Der orange Colorado ist mit seinen 191 km/h Spitze mittlerweile „nur“ noch das zweitschnellste Wohnmobil.

Ein Unikat von einem Wohnmobil

Schmierereien von Vandalen will keiner auf seinem Wohnmobil. Doch den Künstlerhänden von XI-Design würde vermutlich noch mancher Camper sein Freizeitfahrzeug anvertrauen. In unzähligen Stunden mühsamer Arbeit entstand bei den Airbrush-Künstlern ein Showmobil der Marke Sunlight. Diejenigen, die auf dem Caravan Salon in Düsseldorf waren, haben das Fahrzeug vielleicht sogar live gesehen. Wäre toll, wenn mir jemand ein paar Bilder zum Veröffentlichen hätte. Ein Unikat von einem Wohnmobil weiterlesen

Darf's ein Sattelschlepper sein?

In der Liga, in der Geld zur Nebensächlichkeit verkommt, kann es nicht genug extravagant sein. In Sachen Wohnmobil genügt es hierzulande meistens noch, in einem US-Motorhome in der Grösse eines Reisebusses anzureisen. Doch Futuria sei Dank: Wer auf Nummer sicher gehen will und ganz sicher nicht durch ein noch längeres Luxusmobil ausgetrumpft wird, der reist in Zukunft im Futuria Sports & Spa an. (mehr Bilder + Video nach dem Link)
Darf's ein Sattelschlepper sein? weiterlesen

Darf’s ein Sattelschlepper sein?

In der Liga, in der Geld zur Nebensächlichkeit verkommt, kann es nicht genug extravagant sein. In Sachen Wohnmobil genügt es hierzulande meistens noch, in einem US-Motorhome in der Grösse eines Reisebusses anzureisen. Doch Futuria sei Dank: Wer auf Nummer sicher gehen will und ganz sicher nicht durch ein noch längeres Luxusmobil ausgetrumpft wird, der reist in Zukunft im Futuria Sports & Spa an. (mehr Bilder + Video nach dem Link)
Darf’s ein Sattelschlepper sein? weiterlesen

Shadow Hawk

Die Räder haben LKW-Dimension, die Sitzposition des Fahrers kommt der eines Sportwagens nahe. Ein V8-Motor sorgt für 360 Pferdestärken. Und bei Bedarf hat das Fahrzeug eine Bodenfreiheit von über einem Meter, obschon die übliche Reisehöhe nur wenige Zentimeter beträgt. Sowas gibt’s nicht? Fast richtig.

Nein, die Shadow Hawk fahren nicht in der Öffentlichkeit herum. Und wahrscheinlich noch nicht einmal auf dem Hof der Erfinder. Aber als detailreiche Konzeptstudien gibt es die Fahrzeuge schon in unterschiedlichen Versionen. Darunter auch eine, die schon fast ein bisschen die Bezeichnung „Wohnmobil“ verdient.

Shadow Hawk weiterlesen

Monster-Wohnmobil

Gut, der Titel ist reisserisch. Aber als Monster würd‘ wohl jeder Platzwart dieses Allrad-Wohnmobil bezeichnen. Wer damit nicht vorsichtig umgehen kann, der dürfte auf dem Weg zum Stellplatz einiges an Schaden anrichten. Sofern die Polizei den Fahrer nicht vorher rausgenommen hat.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=GKVA6cCO3eE[/youtube]