Vom Verkaufswagen zum Wohnmobil

Einst als MIGROS-Verkaufswagen unterwegs, heute ein üppige ausgestattetes Wohnmobil. In ca. 2’000 Stunden hat Dani Zehnder mobilen Laden zu einem mobilen Heim umgebaut. Mit fast dreizehn Tonnen Leergewicht und einer Länge von zehn Metern fällt man schon ziemlich auf und wird häufig angesprochen.

Dani hat die Umbauphase anschaulich auf seiner Website beschrieben und liefert auch einige Bilder zu seinen Reisen. Nett gemachte Website zu einem nicht alltäglichen Fahrzeug. Ich bin sicher, in diesem Bus lässt sich besser hausen als in mancher kleinen Wohnung.

Wohnwagenfeeling auch zu Hause

Wer nicht mehr auf das Wohnwagen-Feeling verzichten möchte, kann sich ja vertrauensvoll an Orb wenden. Die bieten Gebäude, die durchaus Ähnlichkeiten mit Caravans aufweisen und sich unter Umständen noch als Blickfänger optimal eignen. So ein Einzelbüro in einem Orb würd‘ mir jedenfalls noch gefallen.

gefunden bei Ursi