Heute gäbe das eine Busse

Ein Ausschnitt aus der Sesamstrasse von anno dazumal, in dem es offenbar um das Leben im Wohnmobil ging. Das altertümliche Modell ist zwar nett anzusehen. Auffällig sind aber vor allem ein paar Details im Film. So spaziert das Kind während der Fahrt im Wohnmobil herum und holt sich am Wasserhahn etwas zu trinken. Abgesehen davon, dass das Aufstehen während der Fahrt absolut nicht tolerierbar ist, empfiehlt es sich vermutlich auch in den Staaten nicht, vom im Tank mitgeführten Wasser zu trinken. Und dann geht die Kleine auch noch auf die Toilette während Papa den Camper über den Highway pilotiert. Würde sowas heutzutage gefilmt und in YouTube geladen, gäbe es wohl Besuch von der Polizei.

Also, drücken wir ein Auge zu und geniessen einfach die gute eine Minute mit Wohnmobil-Nostalgie aus den USA.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Qb1lovNIwGc[/youtube]

via Tito’s RV Blog

3 Gedanken zu „Heute gäbe das eine Busse“

  1. Tja, die Ami sind anders! Ich hoffe das ist auch noch heute erlaubt wie das Töfffahren ohne Helm in gewissen Staaten. Frei nach dem Motto „Eigenverantwortung statt Gesetze“!

    Gruss
    Felix

  2. @Felix: Gurt- oder Helmpflicht sind in meinen Augen schon sinnvoll, weil die Rettungskräfte bei einem Unfall eine weniger grosse Sauerei aufräumen müssen. Ausserdem beweist die Spezie Mensch oft genug, dass die Eigenverantwortung nicht über jeden Zweifel erhaben ist.

    Ich meine aber zu wissen, was du ansprechen willst. Und grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass etwas weniger Gesetze mehr wäre. Aber manchmal muss man den Menschen vor seiner eigenen Dummheit bewahren. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.